Ermittler untersuchen verdächtiges Geräusch vor Absturz in Ägypten

Es mehren sich die Anzeichen dass die russische Maschine über Sinai doch einem terroristischen Anschlag zum Opfer gefallen ist, Hinweise ergeben sich aus den Flugschreibern der Unglücksmaschine:

Eine Woche nach dem Absturz eines russischen Ferienfliegers über dem Sinai konzentrieren sich die Ermittlungen auf ein verdächtiges Geräusch unmittelbar vor der Katastrophe. Dieses sei „in der letzten aufgenommenen Sekunde des Flugschreibers gehört“ worden, sagte der Chef des internationalen Ermittlerteams, Ayman al-Mokadem, am Samstag in Kairo.

Internationale Geheimdiensthinweise legten zuletzt nahe, dass der Airbus A321 der sibirischen Airline Kolavia am Samstag vergangener Woche durch einen Sprengsatz an Bord vom Himmel geholt wurde.

http://www.tt.com/panorama/katastrophe/10734783-91/ermittler-untersuchen-verd%C3%A4chtiges-ger%C3%A4usch-vor-absturz-in-%C3%A4gypten.csp

Angeblich hat sich der IS dazu bekannt diesen Anschlag ausgeübt zu haben – warum nur wurden die geheimdienstlichen Informationen, so sie denn vorlagen, nicht ausgetauscht? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.