Europäische Kommission hat gerade einen neue Gefahr für die Bienen zugelassen -Bayer öffnet wieder den Giftschrank

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Honig

Neonikotinoide gefährden Millionen von Bienen und waren u.a. bekanntermaßen wissenschaftlich bewiesener Auslöser für das massenhafte Sterben von Bienen und Schmetterlingen der letzten Jahre.

Man mag es kaum glauben aber trotz aller wissenschaftl. Erkenntnisse dazu, hat nun die EU Kommission wieder den Lobbyisten gehorcht und das Insektizid Flupyradifurone von Bayer zugelassen! Die EU-Kommission weiß genau um die Gefahr dieser Gifte für unseren Bienenbestand, denn 2013 verbot sie aus genau diesem Grund den Gebrauch von drei Neonikotinoide!

http://action.sumofus.org/de/a/EU-Kommission-erlaubt-Bienenkiller-de/?sub=fb

Noch einmal zur Erinnerung auch diese EU Entscheidung in Bezug auf die Umwelt der Insekten, die mit keinem gesunden Menschenverstand erklärt werden kann!

Mit einem wegweisenden Urteil hatte im September 2015 ein US-Gericht die Bienen vor einem Massensterben im eigenen Land gerettet, denn es hatte festgestellt, dass das Bienen/Insektengefährdende Pestizid Sulfoxaflor vom Chemieriesen Dow Chemical hätte niemals zugelassen werden dürfen!  Genau dieses Gift hat die EU aber in diesem Sommer zugelassen — gegen den Rat ihrer eigenen Experten!

http://action.sumofus.org/de/a/EU-Kommission-Bienenkiller-de/?sub=mtl

Eventuell müssen ja dann erst weiter die Vögel aussterben ehe die EU begreift das jeder Lobbyismus auch weitreichende Folgen für die Natur und somit uns Menschen hat und das auf keinem Fall zum Guten, sonst müsste man ihn ja nicht praktizieren … 

Lobbyismus ist eine aus dem Englischen übernommene Bezeichnung für eine Form der Interessenvertretung in Politik und Gesellschaft. Mittels Lobbyismus versuchen Interessengruppen, vor allem durch die Pflege persönlicher Verbindungen die Exekutive und die Legislative zu beeinflussen. …

http://de.wikipedia.org/wiki/Lobbyismus

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.