Facebook: Wie Spiegel und Co mal wieder Fake News zum Thema Russland verbreiten

Facebook räumt politische Desinformation durch Regierungen ein

http://t3n.de/news/facebook-manipulationen-819389/

http://fttr.at/2017/04/28/erneut-falschinformationen-auf-facebook/

Die Daten von Facebook widersprächen nicht der Einschätzung der US-Geheimdienste, die Akteure mit Verbindung zu Russland als Urheber der Kampagnen ausgemacht hatten. Zugleich sehe sich Faceboook aber nicht zu einer definitiven Zuschreibung in der Lage, wer nun dahinter stehe. Detaillierte Beweise für eine etwaige Schuld Russlands konnte bislang noch niemand vorlegen – in Deutschland hat Berichten zufolge der BND bislang auch vergeblich nach solchen gesucht.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-raeumt-politische-Desinformation-durch-Regierungen-ein-3700159.html

Hier klingt das dann ganz anders:

https://www.wired.de/collection/tech/facebook-fake-account-falschmeldung-sicherheit-politik-wahlen-fake-news

http://www.br.de/nachrichten/facebook-gegen-fake-news-kampagnen-102.html

Und hier beim Spiegel ist allein wieder nur Russland der Bösewicht: 

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-geheimdienste-nutzen-das-soziale-netzwerk-zur-desinformation-a-1145224.html

Hier hat sich mal ein Blogger mit dem Problem der Politsekten im Netz beschäftigt:

Hass, Mobbing, Killerspiele: Hatespeech und Parteien im Netz

http://blogs.faz.net/deus/2017/03/24/hass-mobbing-killerspiele-hatespeech-und-parteien-im-netz-4225/

Die gesammelten Beispiele zeigen deutlich, mit wie wenig Respekt der politische Gegner behandelt wird. Ein solches Verhalten ist einer Demokratie unwürdig. Aber schuld sind ja immer nur die anderen, die um jeden Preis mundtot gemacht werden müssen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.