Fake News Syrien Krieg: Die Verlogenheit deutscher Politiker und der Mainstreammedien

Halbwahrheiten und bloß nicht nachfragen!
https://www.tagesschau.de/inland/ruestungsexporte-159.html

Saudi-Arabien führt die Koalition aus neun Ländern an, die die jemenitische Regierung seit drei Jahren im Kampf gegen die schiitischen Huthi-Rebellen unterstützt.

So kann man die Aggression in das Nachbarland, um den abgewählten Präsidenten dort an der Macht zu halten, auch nennen. Immerhin ist bei den MSM nun auch angekommen, dass im Jemen Krieg herrscht und Uschis Waffenbrüder fleißig an deutsche Rüstungsfirmen gelöhnt haben.

Dann folgt noch viel Wind um Nichts:

Union und SPD haben sich in den Koalitionsverhandlungen auf einen Exportstopp für alle Länder verständigt, die „unmittelbar“ am Jemen-Krieg beteiligt sind. Welche Länder damit gemeint sind, ist aber weiter unklar. Die noch amtierende Bundesregierung hat erklärt, dass sie sich bereits jetzt an den Exportstopp halte. Auch sie sagt aber nicht, auf welche Länder sie ihn anwendet.

https://www.tagesschau.de/inland/regierungserklaerung-103.html

„Kanzlerin Merkel hat ihre Regierungserklärung für einen eindringlichen Appell zum verstärkten Einsatz in Syrien genutzt. Die Massaker des syrischen Regimes müssten beendet werden.“

Das verlogene Thaeterstück „die Sorge um Zivilisten in Ostghouta“ oder Aleppo reloaded.
Die MSM Presse und ihre Regierung verurteilen Assad und syrische Armee wegen der Angriffe auf die Kopfabschneider in Ostghouta, mit den gleichen widerlichen Verlogenheit, wie damals, als sie wegen der Belagerung von Aleppo gejammert haben. Das Leid der Zivilisten usw.. bla, bla, bla, Da sind wieder solche gestellte Handy-Videos, der verstaubten und mit Blut beschmierten Zivilisten und Kinder, die die ARD, WDR und Co. zeigen und dabei sagt man, die „Islamistem die diese Aufnahmen zur Verfügung gestellt haben, wollen nicht gefilmt werden“. Ach was. Die US- und Israels Marionetten; UN, UNICEF, WHO usw… melden sich wieder und sind schrechklich besorgt… usw. usw.. Und Macron droht, mit der Vergeltung gegen Assad, falls es wieder einen „Giftgasangriff“ gibt.
Gleichzeitig beschießt das NATO-Land Türkei die Kurden im Norden, auch mit den deutschen Panzern. Die Armee eines fremden Landes ist in das andere Land eingedrungen, wohlgemerkt. Da hält sich die Empörung des Westens aber sehr in Grenzen. Kein Merkel-Statement dagegen im Bundestag, keine Verurteilungen der UN, UNICEF und WHO und keine Forderungen dass die Türken ärztliche Hilfe in das angegriffenre Kurden-Gebiet zulassen. Es gab nur Paar Alibi-„Besorgnis-Äusserungen“ von der EU und dem Westen.

Das Terrain für den „Angriff auf einen UN-Konvoi“ wird bereitet:

Die stehen dann sicher wochenlang bereit, um nach Ost-Ghuta einzufahren.
Nach Einnahme durch die SAA lösen die sich dann in Luft auf.
Wie bei Aleppo halt.
Haben Kuweit und Schweden bei Raqqa und Mossul auch soviel gezetert?
Oder ist das damals den Gniffkes durch die schlüpfrigen Pfoten gerutscht, obwohl sie von Kairo aus der 1. Reihe gackern?
Mit den Soll und Ist Quellen kommen ’se auch etwas durcheinander. Aber das kennt man ja. Die sollen alle zuverlässig und unbestätigt sein.
Na dann …

 

 

Pro-Govt Rally In Afrin, Another Column Of Government Forces Enter Area (Videos)
https://southfront.org/pro-govt-rally-afrin-another-column-government-forces-enter-area-videos/

Na also, geht doch. Amis raus.  http://www.kasseler-friedensforum.de/65/fragen_und_antworten/In-Syrien-herrscht-kein-Buergerkrieg-es-ist-ein-Stellvertreterkrieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.