FAZ: Europa soll sich nicht anstecken lassen von Erdogans Wüterei

Foto: Screenshot https://www.youtube.com/watch?v=pu2l7kdxrxg

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/eu-aussenpolitik-mit-augenmass-gegen-erdogans-wueterei-14375133.html

…“Die Fähigkeiten der österreichischen Marine sind begrenzt“… gut getroffen!

Ich müsste es jetzt nachlesen, aber ich glaube die Zahlen sind ja so, dass sich die Zahl der Flüchtlinge übers Mittelmeer gar nicht wesentlich verringert hat. Auch die Toten im Mittelmeer sind mehr geworden. Nur die Route geht jetzt wieder vermehrt nach Italien. Ab da kommen dann die Flüchtlinge nicht mehr wirklich weiter und stranden irgendwo zwischen Italien bis Deutschland. Also die deutsche Bundesregierung ignoriert gerne die Realität und die deutschen Staatssender mit. Die damals unerträglichen Bilder aus Ungarn werden nun halt einfach nicht mehr thematisiert, da immer mehr Flüchtlinge zwischen Serbien und Ungarn stranden. Wenn es nicht in der Tagesschau oder den tagesthemen war existiert es auch nicht, Problem gelöst.
Die Art der EU mit unrealistischen Versprechungen zu arbeiten hat ja auch nicht zuletzt in der Ukraine den Konflikt gut angeheizt. Ich glaube aber nicht, dass Erdogan oder die türkische Regierung überhaupt einen EU-Beitritt noch anstreben. Die spielen mit der EU und Deutschland, Angriff ist die beste Verteidigung. Und die Diskussion um diesen Abbruch der Beitrittsverhandlungen hat Erdogan schon wieder schön Luft verschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.