Flüchtlingskrise: Abschiebungen aus Deutschland hat drastisch zugenommen – Länder schieben deutlich mehr Asylbewerber ab

Foto: DPA

Ich verstehe nicht warum in Deutschland überhaupt noch abgeschoben wird!? Könnten wir doch mit diesen  Menschen das Demographie-Problem lösen und die Wirtschaft ankurbeln. Klar muss man erst Geld reinstecken, muss man in unsere Kids aber auch erst. :))) Widersprüchlicher kann Politik nicht sein, oder wird das alles nur solventen Syrern zugetraut?  Jedenfalls in Bayern könnten viele Krankenhäuser dicht gemacht werden ohne die Ärzte vom Balkan. Siehe Mainburg, alle können super deutsch aber ohne sie würde es aufhören zu existieren. Was ist an einem Busfahrer also schlechter als an einem Arzt? Das Elitedenken der Landesregierungen wird immer offensichtlicher… 

Vor allem die Behörden in Bayern und Hessen ordnen mehr Abschiebungen an. Nur ein Land macht eine Ausnahme.,,,

Dies geht aus einer Aufstellung des Bundesinnenministeriums hervor, aus der die Deutsche Presse-Agentur zitiert. Demnach wurden bis Ende November bundesweit 18.363 Fälle gezählt – im gesamten vergangenen Jahr waren es 10.884 Abschiebungen…

Thüringen ist das einzige Bundesland, in dem die Zahl nach unten ging: Dort wurden im laufenden Jahr 152 Abschiebungen gezählt, im vergangenen Jahr waren es 234 gewesen…

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-12/abschiebungen-asylbewerber-bundeslaender

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-laender-schieben-mehr-abgelehnte-asylbewerber-ab-a-1068854.html

Eigentlich kann man sich den Rest den  Spiegel Artikel mal wieder schenken, denn er beinhaltet dann nur noch weiter die beständige Suggestion wie „gefährlich“ für uns die syrischen Flüchtlinge wären, siehe IS.  Reine Fakten ohne irgendwelche angeblichen „Zusammenhänge“ zu propagieren, kann man von ihm im Gegensatz zur Zeit wohl kaum mehr erwarten.  

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.