Frankreich: Sprengstoff aus Militärdepot gestohlen

In Südfrankreich haben Unbekannte bei einem Einbruch in ein Militärdepot Plastiksprengstoff und mindestens 150 Zünder gestohlen. Die Täter durchschnitten einen Zaun und drangen dann in das Militärgelände in Miramas nahe der Stadt Marseille ein, wie am Dienstag aus Ermittlerkreisen verlautete. Die Sicherheitsbehörden sind alarmiert.

Foto: AFP

Die Unbekannten schlugen demnach bereits in der Nacht zum Montag zu. Das Verteidigungsministerium in Paris und der französische Generalstab wollten zunächst keine Angaben zu dem Einbruch machen.

Auszug Quelle Krone.at

Auch wurden Granaten entwendet, ich finde es schon erstaunlich – nach dem es zwei Anschläge in Frankreich gab – das Diebe so einfach in ein Militärlager ein und aus marschieren können, ohne das Wachen etwas bemerkt haben wollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.