Frankreich und die Gier der Eliten – Panik bei Frankreichs Republikanern

Einen solchen Kandidaten ersetzt man nicht über Nacht

….ein Rückzug Fillons könnte dramatische Folgen für das Land haben…..

http://www.deutschlandfunk.de/frankreich-einen-solchen-kandidaten-ersetzt-man-nicht-ueber.720.de.html?dram:article_id=377896

 Zwei Drittel der Franzosen wollen seinen Rückzug.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-interview-belastet-francois-fillon-14823557.html

http://derstandard.at/2000051940968/Panik-bei-Frankreichs-Republikanern

Frankreich und die Gier der Eliten

http://www.spiegel.de/politik/ausland/francois-fillon-frankreich-und-die-gier-seiner-eliten-a-1132772.html

Und auch dies sollte man unbedingt über die Eliten Frankreichs wissen, so versteht man viel besser wieso so viele Franzosen denen die wir „Alt Parteien “ nennen nicht mehr glauben!

http://humanistenteam.info/blog/doku-zu-frankreich-die-karatschi-affaere-geld-blut-und-demokratie/

Ob der Polit-Jungstar Macron der nun viel Zulauf bekommt die Rechtspopulisten um Marine Le Peni stoppen kann ist fraglich, man kann es nur hoffen. Über ihn ist folgender Artikel sehr aufschlussreich: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_80245402/polit-jungstar-macron-soll-frankreich-vor-marine-le-pen-retten.html

Eines der großen Wahlkampfthemen in Frankreich ist aktuell wieder die 35-Stunden-Woche. Die Sozialisten sind daran gescheitert dies zurück zu nehmen und man sieht was in Frankreich einem Präsidenten (François Hollande Sozialistischen Partei (PS) )passiert wenn er nach Deutschem Vorbild etwas in Richtung Agenda 2010 durchziehen will, genau das gleiche wie unserer SPD -zum Glück…

Die Konservativen wollen nun auch für den gesamte öffentliche Bereich auf eine 39-Stunden-Woche zurückkehren, schon dies dürfte nicht wenige Arbeitnehmer in die Arme des  Front National (FN) treiben.

Und die Frage ist auch wohin soll denn so ein Weg nach Deutschen Vorbild führen?

Das Modell will dass das Wirtschaftswachstum ewig weitergeht und der Konsum sich um den gleichen Faktor steigert aber alles ist endlich und ein weiteres Ergebnis ist bestens in unserem Land zu sehen: Erpressbare Arbeitslose und Billigstarbeiter, die für wenige immer reichere Reiche schuften, die auch noch freundlicherweise für ihre arbeitsfreien Zinserträge mit einer festen 25% Steuer und Firmen Befreiung von Erbschaftssteuer vor jedem gerechten Gesellschaftsbeitrag bewahrt werden. Kein wirklich lohnendes Ziel für eine Gesellschaft geschweige dem inneren Frieden dienlich wie wir u.a. am Zulauf zur AfD sehen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.