Frau Merkels “Arbeitsbesuch“ in der Türkei – Wieder Wahlkampfhilfe für Erdogan

Merkels Hilfe für Erdogan

Eine Wahlkampf-Reise in die Türkei

http://www.rationalgalerie.de/home/merkels-hilfe-fuer-erdogan.html

Türkische Opposition empfindet Merkel-Besuch als Affront

http://www.spiegel.de/politik/ausland/angela-merkel-in-der-tuerkei-opposition-empfindet-besuch-als-affront-a-1132669.html

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_80247786/treffen-mit-erdogan-sahra-wagenknecht-schiesst-gegen-angela-merkel.html

Natürlich ist das der diplomatisch-politische Supergau, weil wenn sie etwas anspricht, geht sie das Risiko ein das der Deal platzt und wenn der Deal platzt, gibt es 2 Möglichkeiten. Es kommen wieder viele Menschen und die werden aufgehalten von Makedonien und anderen. Dies würde wieder schreckliche Bilder geben und viele Leute würden fordern das man die Menschen nach Deutschland holt. ABER  es wird auch viele Leute geben, die sagen das sie das auf keinen Fall tun soll. Egal für welche der Beiden Möglichkeiten sie sich entscheidet, sie kann nur verlieren. Also wird sie nichts wirklich gehaltvolles sagen was man aber von einer Vertreterin der Demokratie erwarten könnte.

Wollte Frau Merkel mit der Opposition reden, könnte sie diese auch in Berlin empfangen. Die gleichgeschaltete türkische Presse wird wohl wie berichten? Über die Opposition? Glaubt Frau Merkel tatsächlich, Erdogan vom Referendum, der Ausschaltung der Pressefreiheit und Opposition oder von irgendetwas abhalten zu können?

Frau Merkel fällt der Opposition, der Verfassung der Türkei, der unterdrückten Presse, den Inhaftierten Parlamentariern und Presseleuten massiv in den Rücken, verrät sie und macht sich zum Kronzeugen und aktiven Instrument von Erdogans Machtergreifung. Genauso naiv und hinterhältig wie sie seinerzeit Bush aufsaß vor und bei dessen völkerrechtswidrigem militärischen und schmutzigen Überfall auf Irak und Nahost….

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.