Glyphosat Ursache für Bienensterben?

Nun also wohl doch! Glyphosat soll die Ursache für das Bienensterben sein!

Laut einer neuen Studie soll nun der Grund für das Bienesterben gefunden worden sein: Glyphosat! Im renommierten Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS) veröffentlichte Studie könnte nun beweisen, dass dieses Pflanzengift, dem auch nachgesagt wird, es sei Krebserregend, die Hauptschuld daran trägt. Denn, laut dieser Studie, soll durch Glyphosat die Darmflora der Honigbienen gestört werden.

Sehr umstittenes Herbizid

Glyphosat ist ein sehr umstrittenes Pflanzengift, einerseits wohl recht gut und erfolgreich bei der Schädlingsbekämpfung, andererseits treibt es die Bauern in Abhängigkeit und es besteht die Möglichkeit dass des Krebs auslösen könnte. Dieses ist allerdings bislang noch nicht bewiesen und nur die WHO (Weltgesundheitsorganisation) stuft es seit 2015 als „möglicherweise krebserregend für den Menschen“ ein.

Zwar hat auch ein US Gericht im August 2018 Monsanto zu einem Schadenersatz von 289 Millionen Dollar zugunsten eines krebskranken Mannes verurteilt, der möglicherweise wegen seiner langjährigen Glyphosat-Nutzung erkrankt sein soll. Das Urteil  ist aber noch nicht rechtskräftig, da Monsanto Widerspruch eingelegt hat.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/glyphosat-soll-ursache-fuer-bienen-sterben-sein-

a-1229816.html

Was ist nun dran an dieser Studie, stimmt sie oder nicht? Wir werden es, hoffentlich, in näherer Zukunft erfahren. Schließlich beschätigt uns dieses Thema ja schon in einigen Beiträgen.

http://humanistenteam.info/glyphosat/

http://humanistenteam.info/glyphosat-zulassung-trotz-nein-aus-dem-umweltministerium/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.