Glyphosat – wie wird sich Deutschland entscheiden

Kein Jamaika mit Glyphosat

Die EU steht vor der Entscheidung Glyphosat für weitere 10 Jahre zuzulassen – entscheidend ist hier auch die Haltung Deutschlands zu diesem Thema. In diesem Sinne hat die Bewegung WeMove.EU in Zusammenarbeit mit Campact einen Eilappell an die zukünftige Regierung gerichtet.

Appell

In Kürze stimmt Deutschland in der EU über die Zukunft des Ackergiftes Glyphosat ab. Es verursacht wahrscheinlich Krebs. Ein Gutachten des Bundesinstituts für Risikobewertung spricht Glyphosat von dieser Gefahr scheinbar frei – wurde aber in Wahrheit in weiten Teilen bei Monsanto abgeschrieben. Was jetzt nicht passieren darf: Eine abgewählte Bundesregierung winkt Glyphosat auf Basis von Konzernstudien noch schnell für zehn Jahre durch.

Ich fordere Sie daher auf: Sorgen Sie als zukünftige Jamaika-Koalitionäre dafür, dass Deutschland in Brüssel gegen eine Verlängerung für Glyphosat stimmt. Jamaika muss von Beginn an klarstellen: Sie ist keine Koalition der Konzernlobbyisten!

https://act.wemove.eu/campaigns/jamaika-glyphosat?utm_source=civimail-9160&utm_medium=email&utm_campaign=20171023_DE

Unterschreibt auch ihr diesen Eilappell um die Verhandlungspartner der kommenden Jamaika – Koalition zu zwingen sich endlich der realen Gefahr von Glyphosat zu widmen und gemeinsam einen Schlussstrich unter dieses Kapitel der Vergiftung der Erde zu ziehen. Es darf nicht angehen das mittels copy and paste Gefälligkeitsgutachten als Gutachten des Bundesinstituts für Risikobewertung herhalten sollen und somit eine komplett falsche Einschätzung zur Meinungsbildung herangezogen wird.

Ich bin mir relativ sicher das wenn dieses Thema nicht auf die Agenda der Koalitionsverhandlungen gesetzt wird dann haben wir diesen Chemiemist weiterhin auf den Feldern und belasten Mensch und Umwelt.

Über 1,3 Millionen EU BürgerInnen haben bereits ihrer Forderung Ausdruck verliehen!

Heute hätte die EU bereits die Entscheidung treffen sollen – diese wurde allerdings vertagt! Auch wenn man den Plan der Verlängerung von 10 auf 7 Jahre gedrückt hat bedarf es einer konsequenten Entscheidung! Der Umweltausschuss des Europaparlaments konnte bereits überzeugt werden:

Erfolg im Europaparlament: Umweltausschuss sagt Nein zu Glyphosat!

https://www.change.org/p/12518095/u/21751696?utm_medium=email&utm_source=petition_update&utm_campaign=165605&sfmc_tk=YxqoAqDf6tTHPXyQE63n8RBeSJuofrxwFPpyWpu5%2bG4e7sZkiDRkF%2bxOCZ%2f8ujWS&j=165605&sfmc_sub=166895585&l=32_HTML&u=30970041&mid=7259882&jb=37

http://www.sven-giegold.de/2017/glyphosat-am-ende-eu-umweltausschuss-stimmt-fuer-ende-der-zulassung-petition-erreicht-80-000-unterschriften/

Es kommt jetzt darauf an am Ball zu bleiben und den Druck weiter aufrecht zu erhalten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.