Goldman-Sachs-Banker O'Neill Dankt ab: goldene wirtschaftliche Zukunft BRIC

Goldman-Sachs-Banker O’Neill: „Ich bin Außenseiter in meinem Beruf“

Von Erich Follath

Top-Banker Jim O’Neill von Goldman Sachs will die Bank verlassen. Im Interview rechnet der Erfinder des Schwellenländer-Kürzels BRIC mit der Finanzbranche ab – und erklärt, warum er Russland und China nach wie vor eine goldene wirtschaftliche Zukunft prophezeit.

….O’Neill: Unsinn, das hat mit meiner persönlichen Entscheidung überhaupt nichts zu tun. Aber es wird Sie vielleicht überraschen, was ich jetzt sage, und es ist innerhalb der Bank sicher umstritten: Ich bin der Meinung, die Kritiker haben in einigen Punkten recht. Wir haben uns in der Vergangenheit teilweise nicht verantwortungsvoll genug verhalten. Manche von uns haben nicht begriffen, dass unsere Geschäfte für die gesamte Menschheit Auswirkungen haben. Sie tun so, als könnte man sich von der realen Welt abkoppeln. Dafür werden wir zu Recht öffentlich kritisiert.

SPIEGEL ONLINE: Sie könnten eine Zweitkarriere als Generalsekretär der BRICS-Staaten starten…

http://www.spiegel.de/wirtschaft/goldman-sachs-banker-jim-o-neill-ueber-die-zukunft-der-brics-a-888397.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.