Grundeinkommen Finnland

In Finnland gibt es seit Anfang des Jahres für 2000 ausgeloste Arbeitslose ein bedingungsloses Grundeinkommen. Man will damit testen ob diese Leute noch mehr auf der faulen Haut liegen, wie die Gegner nicht müde werden zu behaupten, oder ob die Arbeitslosen doch eher eine Arbeit annehmen und das Geld was sie dann hinzuverdienen behalten dürfen. In Deutschland ist es ja so, das ALGII Empfänger bis zu 100€ legal hinzuverdienen dürfen. Nur wo findet man solche Jobs? Selbst wenn man einen 450€ Job annimmt, beliben einem grade mal rund 200€ über, also mehr als 50% werden vom Amt einbehalten. Könnte so etwas auch hier funktionieren? Natürlich nicht, brüllen die Gegner sofort wieder alles nieder, dann wird das faule Pack nur noch fauler, die müssen vielmehr noch härter rangenommen werden, damit die aus der sozialen Hängematte rauskommen und endlich wieder ordnungsgemäß arbeiten gehen! Alles schon lange gebrüllte Argumente, die allerdings keiner auch noch so laschen Prüfung standhalten! Darum sollte man sich wirklich fragen, warum wird es hier in diesem unserem Land nicht einfach mal versucht?

https://www.wr.de/wirtschaft/in-finnland-ist-das-bedingungslose-grundeinkommen-ein-erfolg-id212663207.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.