Hamburg schickt rund 600 obdachlose Menschen aus dem Winternotprogramm morgens zurück auf die Straße

https://www.change.org/p/olafscholz-winternotprogramm-f%C3%BCr-obdachlose-auch-am-tag

Dazu auch folgender Artikel: http://www.taz.de/!5472203/

Bei der Elbphilharmonie konnten die Politiker der Stadt Hamburg  immer noch mal etwas Money drauflegen, beim Winternotprogramm könnten unsere Steuermittel wenigstens mal für echte soziale Zwecke ausgegeben werden!

In diesem Zusammenhang auch folgende  Artikel, wobei dritter bestens belegt das die SPD geführten Stadtoberhäupter es mit der Einhaltung der Grundrechte nach bestehenden Gesetz nicht hat! Aber sich loben was man für die EU in den GroKo Sondierungsgesprächen „erreicht“ hat….

Dies ein Armutszeugnis zu nennen ist schon fast stark untertrieben, um ehrlich zu sein, ich finde keine Worte mehr für diesen Umgang mit Menschen. Die Köpfe von Hamburg sollten sich schämen und zwar nicht zu knapp! Eine Politik die nur noch gegen Menschen arbeitet, anstatt mit ihnen oder gar für sie, braucht sich nicht zu wundern wenn sie immer schlechtere Wahlergebnisse einfährt….

https://www.jungewelt.de/artikel/323533.der-k%C3%A4lte-ausgeliefert.html

https://www.diakonie-hamburg.de/de/presse/pressemitteilungen/Winternotprogramm-ganztags-bleibt-notwendig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.