Hartz IV Sanktionspolitik

Hartz IV: Langzeitarbeitslose werden oft sanktioniert

Wer lange arbeitslos ist, muss häufig Einschnitte bei der staatlichen Leistung hinnehmen. 2014 büßten betroffene Hartz-IV-Empfänger im Schnitt 107 Euro durch Sanktionen ein.

Langzeitarbeitslose in Deutschland verlieren einen großen Teil ihrer Unterstützung durch Bestrafung. In den vergangenen sieben Jahren büßten Hartz-IV-Bezieher insgesamt rund 1,5 Milliarden Euro ein.

Das Sozialgericht Gotha in Thüringen hatte die ALG-II-Kürzungen im Mai als verfassungswidrig eingestuft. Die Menschenwürde werde angetastet, Leib und Leben würden gefährdet. Nun soll das Bundesverfassungsgericht über diese Frage entscheiden.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hartz-iv-langzeitarbeitslose-werden-haeufig-sanktioniert-a-1042765.html

Was haben Langzeitarbeitslose und Russland gemeinsam?! Richtig – nicht nur unsinnige sondern auch an den Haaren herbeigezogen Sanktionsforderungen!

Ich kann nur hoffen dass das Bundesverfassungsgericht wenigstens bei H4 diesen Machenschaften den Stecker zieht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.