Hartz IV Zwangsverrentung rechtmäßig

Bundessozialgericht: Jobcenter darf Zwangsverrentung von Hartz IV-Beziehern durchsetzen

Bild: Andrea Lehmkuhl – fotolia

Hartz IV-Bezieher, die keine Aussicht auf einen Job mehr haben, fordert das Jobcenter häufig auf, vorzeitig in Rente zu gehen. Das bedeutet für die Betroffenen jedoch Einbußen bei ihrer Altersrente. Sozialverbände und Gewerkschaften hatten sich deswegen für die Abschaffung der Zwangsverrentung ausgesprochen. Das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel fällte am Mittwoch dazu ein Grundsatzurteil (Aktenzeichen: B 14 AS 1/15 R). Demnach ist die Zwangsverrentung von Hartz IV-Beziehern rechtmäßig – auch wenn damit Abschläge bei der Altersrente verbunden sind.
Jobcenter muss im Einzelfall prüfen, ob Zwangsverrentung zumutbar ist

Auszug Quelle Gegen-Hartz.de

Nicht das erste fragwürdige Urteil des Bundessozialgerichtes aber mit dem Urteil schlägt das Jobcenter > Staat zwei Fliegen mit einer Klappe, der betroffene ist aus der Statistik und aus der Zahlung des Staates raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.