Hessen: Staatssekretär Wolfgang Dippel wird der Doktortitel aberkannt

Die CDU verliert ihre „Doktoren“ aber wirklich reihenweise! Bei so vielen bewiesenen Plagiaten sollte man sich wirklich fragen ob diese Partei noch geeignet ist Deutschland zu repräsentieren. Frei nach unseres Landesfürsten Spruch: „Wer betrügt der fliegt“.  Ganz zu schweigen was es so über den Charakter einer Partei aussagt wenn sich solche Menschen in ihr bevorzugt tummeln. 

© WOLFGANG EILMES

Plagiatsvorwurf

Staatssekretär Dippel verliert Doktortitel

Dem hessischen Staatssekretär Wolfgang Dippel wird der Doktortitel aberkannt. Er selbst hatte um eine Prüfung der Plagiatsvorwürfe gebeten. Trotzdem will er jetzt Einspruch einlegen.

Die Universität Kassel entzieht dem hessischen Sozial-Staatssekretär Wolfgang Dippel (CDU) seinen Doktortitel. Der Vorwurf des Plagiats sei „gerechtfertigt“, entschied der zuständige Promotionsausschuss „nach sorgfältiger Ermittlung der Aktenlage unter Berücksichtigung der Anhörungen“. Dippel, der nach einem anonymen Hinweis selbst um die Überprüfung gebeten hatte, will gegen den Beschluss Einspruch einlegen. „Ich werfe mir nicht vor, vorsätzlich etwas gemacht zu haben“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Zudem habe es „Verfahrensfehler“ gegeben. …

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen-staatssekretaer-dippel-verliert-doktortitel-13432037.html

0 Gedanken zu „Hessen: Staatssekretär Wolfgang Dippel wird der Doktortitel aberkannt

  • Kaballah
    17. Februar 2015 um 20:27
    Permalink

    Netti – bestimmten Parteikadern ist halt der Doktortitel besonders wichtig und eigentlich kam das ja alles mit dem Parteikollegen deines Landesfürsten in Bewegung, also als man dem von und zu auf die Schliche kam. Letztlich lässt sich wohl festhalten dass die Menge der Aberkennungen darauf schließen lässt das es mit der Ehrlichkeit von Politikern nicht so weit her ist – jedenfalls wenn man an die großen „Volksparteien“ denkt…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.