Hier die beiden durch die Türkei zu Tode gekommenen russischen Männer

Während Russland von der Türkei wenigstens eine Entschuldigung erwartet blockt die Türkei dies kategorisch, die „Unterstützung“ durch die Nato Fraktion war ja ohnehin zu erwarten. Man beharrt darauf dass das Kampfflugzeug mehrfach gewarnt wurde. Wie bitte soll das gehen? Geschwindigkeit scheint also doch eine Hexerei zu sein…

Mögen sie in Frieden ruhen und  ihre Familien und Freunden die Anteilnahme von Millionen Menschen ein kleiner Trost sein.

Pilot Oleg Peschkow,  aus Lipezk,   45 Jahre alt, hinterlässt eine Frau und zwei Kinder

http://nekropole.info/ru/Oleg-Peshkov-02.07.1970

… und der zweite Getötete, Александр Позынич – Marineinfanterist – 29 Jahre alt, hinterlässt ebenfalls Frau und 2 Kinder, aus Novocherkasska (war bei der Suchaktion nach dem Piloten der SU beteiligt).

http://novostikratko.ru/rostov/2015/11/ … asska.html

Wird die Türkei dafür zur Verantwortung gezogen werden?

Laut Präsidentenerlass wird Oberstleutnant Oleg Peschkow mit dem Titel „Held der Russischen Föderation“ und der Matrose Alexander Posynitsch mit dem Tapferkeitsorden post mortem geehrt.
http://de.sputniknews.com/militar/20151125/305911106/putin-auszeichnungen-gefallenen-syrien-einsatz.html#ixzz3sdjEZ1A2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.