Identitäre in Seenot

Da haben die Identitären aber Glück das nicht noch mehr Schiffe im Mittelmeer unterwegs sind welche Rettungsmissionen behindern. Aber ihren Stolz haben sie noch behalten und lehnen Hilfe ab. Oder ist es Angst nach Libyen gebracht zu werden? Das ist für sie doch das gelobte Land…..

http://www.express.de/news/panorama/rechte-in-seenot-und-wer-rettet-sie–ausgerechnet-fluechtlingshelfer-28154230

Ein Gedanke zu „Identitäre in Seenot

  • Panthera
    12. August 2017 um 12:12
    Permalink

    lauser, nee die hatten einfach nur Schiss das man sie als Flüchtlinge behandelt und sie dann erstmal in eine der „schönen“ Auffangstationen kommen, wo es doch, deren Meinung nach, viel zu human zugeht, darum ja auch immer mehr von diesem „Flüchtlingspack“ nach Europa und auch in das heilige Teutsche Raich kommt und hier ja dann alles gute und rechtschaffene Teutsche ausmerzen wollen!
    Ausserdem lieber absaufen als von linken Banditen, welche dieses Ausländer Pack ins gelobte Land holt, retten zu lassen. Weil bei diesem linken Pack werden ja alle unter Drogen gesetzt und einer Gehirnwäsche unterzogen, so was weiß man als guter und rechtschaffener Teutscher ja schließlich.
    Wie würde Obelix so treffend sagen: Die spinnen die Indentitären, womit er keineswegs Unrecht hätte!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.