In der Ostukraine sind durch ukrainische Armee die verlustreichsten Kämpfe seit Monaten ausgebrochen

http://www.sueddeutsche.de/politik/ostukraine-kaempfe-in-der-ostukraine-flammen-auf-notstand-im-donbass-1.3358610

Wenn es um Russland geht, schreien Politiker und Medien nach Sanktionen. Wenn aber die ukrainische Regierung als Aggressor gegen die eigenen Menschen auftritt und Wohngebiete mit Artillerie unter Beschuss nimmt und das Minsker Abkommen bricht, dann scheint dies unseren MSM Heuchlern egal zu sein….   Siehe: Ostukraine – Kiews Kalkül – Politik – Süddeutsche.de

 Kreml-Sprecher Peskow heute Morgen:

„Es gibt glaubwürdige Hinweise darauf, dass seitens „freiwilligen Gruppen“ ein Versuch unternommen wurde das von den Donbass-Republiken kontrolliertes Gebiet anzugreifen… Kiew hat nicht die Fähigkeit alle diese Gruppen zu kontrollieren. Aber in jedem Fall die aggressiven Handlungen der Rebellen wurden durch ukrainische Artillerie unterstützt“
https://lenta.ru/news/2017/01/31/peskov_info/

Und da sage noch einer die Russen würden den Krieg in der Ukraine anheizen, klingt ja schon wie eine Beschwichtigung/Entschuldigend für die ukrainische Regierung. Klar falls die Lage ernster wird, werden sie gezwungen sich einzumischen, zulassen das die Republiken von der Ukro-Armee überrollt und die Zivilisten massakriert und vertrieben werden, dass können sie sich nicht leisten. Denn die  Geduld der russischen Bevölkerung dort ist nicht endlich und zu tief auch die Erinnerung im Donbass, als die rote Armee sich von dort vor den Deutschen zurück ziehen musste und die Faschisten im Donbass gehaust wie der Teufel persönlich.

Siehe u.a.  Das Bataillon AsowSchmutziger Kampf in der Ukraine: Neonazis im Dienst der Regierung

http://www.focus.de/politik/ausland/das-bataillon-asow-schmutziger-kampf-in-der-ukraine-neonazis-im-dienst-der-regierung_id_4058717.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.