Irland wählt neuen Premierminister

Irland wählt einen neuen Premierminister. Als erster offen schwul lebender Premierminister Irlands schrieb Leo Varadkar Geschichte. Nun steht die nächsten Wahl an, ob er allerdings gewählt wird, ist völlig offen. Seine eigene konservative Partei Fine Gael („Familie der Iren“) liefert sich derzeit mit der liberalen Partei Fianna Fáil („Soldaten Irlands“) und der Linkspartei Sinn Féin („Wir selbst“) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Da keine der drei Parteien mit einer Mehrheit rechnen kann, müssen sie auf gegenseitige Duldung oder Unterstützung der kleineren Parteien bauen. Chancen auf den Posten des Premierministers  werden neben Varadkar nur dem Fine-Fáil-Chef Micheál Martin eingeräumt. Beide  Parteien haben allerdings eine Zusammenarbeit mit Sinn Féin ausgeschlossen, da die Partei jahrzehntelang der politische Arm der Terrororganisation IRA gewesen ist. Ausserdem wird Sinn Fein vorgeworfen dass führende Mitglieder auch in der IRA aktiv seien, was aber vehement bestritten wird und bislang auch nicht bewiesen wurde.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=35475

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.