ISIS (IS) tötete in den vergangenen acht Monaten 2000 Gefangene in Syrien

(Foto: dpa)     Wie nun schon fast immer beim Mainstream ist die Überschrift irreführend….

TERRORMILIZ ISLAMISCHER STAAT

IS tötet 2000 Gefangene in Syrien

Der IS hat in den vergangenen acht Monaten fast 2000 Gefangene getötet: In Syrien sollen mehr als 1200 von ihnen Zivilisten gewesen sein. Angaben von Menschenrechtlern zufolge geht das Töten unvermindert weiter. …

…“Mehr als 930 der Toten hätten zum Stamm der Schaitat aus der Region um die Stadt Dair as-Saur im Osten Syriens gehört. Insgesamt brachte der IS demnach 1969 Gefangene um, seitdem die Terrormiliz am 28. Juni 2014 in Syrien und Irak ein „Islamisches Kalifat“ ausgerufen hat“….

http://www.handelsblatt.com/politik/international/terrormiliz-islamischer-staat-is-toetet-2000-gefangene-in-syrien/11439328.html

In diesem Zusammenhang mal das Buch aus dem Jahre 1997! aus den USA zu lesen:

Die Welt als Schachbrett – Der neue Kalte Krieg des Obama-Beraters Zbigniew Brzezinski

 …“ Die wesentliche Differenz zwischen Brzezinski und den Neokonservativen besteht im Verhältnis zum Islam und zu Israel. Brzezinski setzt sich für eine konstruktive Lösung des Israel-/Palästinenser-Konfliktes ein. Denn als klassischem Geopolitiker sind ihm, anders als Bush junior, religiöse Motive fremd. In jüngster Zeit trat er zudem als Kritiker einer Politik auf, die sich auf einen Kampf der Kulturen gründet. Er befürchtet, dass der Kulturkampf zwischen dem Westen und dem Islam langfristig die amerikanischen Interessen im Nahen Osten beschädigen könnte. Nachdenklich stimmt Brzezinskis Kommentar zu Samuel Huntingtons Vorhersage eines Kampfes der Kulturen: „Huntington’s case appeared to be a provocative Prophecy that ought not be allowed to become self-fullfilling.”[1] („Der Fall Huntington wirkte wie eine provokative Prophezeiung, der man es besser nicht gestatten sollte, zu einer selbsterfüllenden zu werden.“) Doch diese Differenzen dürfen nicht darüber hinweg täuschen, dass sich Brzezinski hinsichtlich des Ziels US-amerikanischer Vorherrschaft mit den Neokonservativen einig ist.“…

http://www.hintergrund.de/20080826235/politik/welt/die-welt-als-schachbrett-der-neue-kalte-krieg-des-obama-beraters-zbigniew-brzezinski.html

Auf was Bush junior gesetzt hat erlebten wir mit dem durch Fake erreichten Irak Krieg und das Ergebnis haben wir jetzt in Form von ISIS (IS).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.