Krieg im Jemen, Angriff aus Saudi Arabien auf Schulbus

Der deutsche Innenminister Horst Seehofer wundert sich, die Rüstungskonzene freuen sich und die Saudis machen weiter. Die Rede ist vom Krieg im Jemen, den Saudi Arabien seit 2015 gegen die Huhti Rebellen führt.

Doch davon hat unser Bundes Horst ja wohl noch nichts mitbekommen, da er sich ja immer wieder über die Flüchtlinge aus Afrika ärgert. Nur wo bleiben die Daumenschrauben an die Rüstungskonzerne, KMW, TKMS, EADS, oder Rheinmetall, um nur vier der großen zu nennen. Also die Konzerne, welche eine Mitschuld an der Hungersnot tragen und auch an den Flüchtlingen!

Sie alle liefern fleißig Rüstungsgüter an die Saudis, mit Erlaubnis der BR. Aber unsere Waffen werden ja nicht für Kriegseinsätze benutzt, nie im Leben! Amen und dreimal Hallelujah. Obwohl im Prinzip stimmt es ja leider sogar. Diese Waffen werden genutzt um Hochzeitsgesellschaften zu torpedieen, oder Schulbusse anzugreifen, oder eben auch mal einen belebten Markt, fürwahr alles potientielle Terroristen, die es auzumerzen gilt!

https://www.tagesschau.de/ausland/schulbus-jemen-101.html

https://www.tagesschau.de/ausland/krieg-im-jemen-101~_origin-504630b1-a040-4d23-9e1e-1c09a02b4e98.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.