Kubicki und Jamaika

Der FDP Vize Wolfgang Kubicki hat sich zu den geplatzten Jamaika Gesprächen geäußert, und das nicht unbedingt positiv. Er lastet nämlich Kanzlerin Merkel alle Schuld an und behauptet sie sei gar nicht an Jamaika interessiert gewesen, sondern habe von Anfang an eine Wiederauflage der GroKo geplant.

Bei einem Scheitern der GroKo würde seine Partei neue Bewertungen vornehmen, so sagte er noch Anfang dieses Monats, da hieß es auch das die FDP eine Minderheitsregierung unterstützen würde, das hört sich jetzt allerdings etwas anders an, anscheinend hätten sie gerne Neuwahlen, da sie sich dann bessere Chancen auf eine Regierung ausrechnen, aber ohne Angela Merkel. Es kann aber auch sein, dass sich Herr Kubicki mal wieder präsentieren wollte, vielleicht weil er unterbelastet ist? Oder hätte er gerne Christian Lindner weg um selber an die Stelle zu kommen?

https://www.wr.de/politik/kubicki-merkel-ging-es-nie-darum-jamaika-hinzubekommen-id212943657.html

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_82840514/jamaika-chaos-bei-der-fdp-lindner-spricht-machtwort-nach-kubicki-vorstoss.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.