Lasche Grenzkontrollen der Türkei für IS Dschihadisten

An der Grenze zum Islamischen Staat

„Wer will, kann rüber“

                                          Der Grenzübergang im türkischen Akcakale: Von hier aus kommen westliche Dschihadisten nach Syrien.    (Quelle: Reuters)

Ahmed Ali steht am Grenzübergang im südosttürkischen Akcakale. Auf der syrischen Seite, in Tell Abjad, herrscht die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Aus Tell Abjad kommt Ahmed, dort will er jetzt wieder hin. Einen Ausweis hat der 18-Jährige nicht, und der Übergang ist nur für Flüchtlinge geöffnet, die zurück nach Syrien wollen. „Ich gehe hin und her“, sagt Ahmed. „Ich gehe illegal.“ Wann er das nächste Mal nach Tell Abjad wolle? „Ich gehe jetzt“, sagt der Schmuggler dem deutschen Reporter in Akcakale. „Du kannst zuschauen.“

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_73530970/grenze-zwischen-tuerkei-und-syrien-so-schnell-kommt-man-ins-is-gebiet.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.