Laut Reuters soll Brexit-Lager deutlich hinter EU-Befürwortern liegen

Im Gegensatz zum manchem der den Knackpunkt darin sieht ob die Beführworter für den Verbleib in der EU auch ausreichend genug zur Wahl gehen sehe ich ihn eher hier:http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-zahl-der-befuerworter-unter-unternehmern-waechst-a-1091525.html
Denn wir alle wissen welch Macht die Meinungen von Unternehmen haben, vor allem wenn sie diese an ihre Mitarbeiter „weitergeben“…
Und nicht zu vergessen das Umfrageergebnis, dass sich die Briten beim Brexit-Thema stark an Johnsons Positionen orientieren und dieser bekanntlich die EU mit Hitler verglich. Insofern kann dieser Reutersartikel eher als „Mutmacher“ für uns Deutsche gesehen werden, siehe: …“Ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union könnte mittelfristig auch die deutschen Steuerzahler teuer zu stehen kommen. Denn Großbritannien ist nach Deutschland und Frankreich der drittgrößte Nettozahler in den EU-Haushalt. Fallen die Briten aus, muss neu über die Finanzierung des EU-Budgets verhandelt werden.“…http://de.reuters.com/article/grossbritannien-eu-brexit-haushalt-idDEKCN0Y9186 Endgültig wissen werden wir es erst wenn das Endergebnis bekannt gegeben also Tee trinken und abwarten! .)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.