Linkspartei bereitet Massenabschiebungen in Thüringen vor

Foto: Sascha Willms Flüchtlinge erinnern in Eisenach an EU Regelungen! 

….“Sie unterstützt die menschenverachtende Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und setzt sie überall dort, wo sie selbst an der Macht ist, mit brutaler Härte um.

Am deutlichsten wird das in Thüringen, wo die Linkspartei mit Bodo Ramelow seit Ende letzten Jahres den Ministerpräsidenten stellt. Ramelows rot-rot-grüne Landesregierung geht dabei so aggressiv vor, dass ihr selbst die linksparteinahe Junge Welt bescheinigt, sich „im Abschiebemodus“ zu befinden und „rentabel abzuschieben“.

Worum geht es? Die von der Linkspartei geführte Landesregierung hat angekündigt, bis zum Jahresende tausende Flüchtlinge abzuschieben und ein Drehkreuz für Massenabschiebungen aus der gesamten Bundesrepublik einzurichten.“…

…Auch andere Vertreter der Regierungsparteien in Thüringen können ihre Begeisterung über ein Zentrum für Massenabschiebungen vor ihrer Haustür kaum zügeln. So wies etwa der Nobitzer Bürgermeister Hendrik Läbe (SPD) in der Ostthüringer Zeitung auf eine ganze Reihe von „Vorteilen“ hin, die für den Flugplatz Altenburg-Nobitz sprächen….

http://www.wsws.org/de/articles/2015/11/05/link-n05.html

Siehe: 

Nach CSU-Facebook-Post: Mordaufrufe gegen Roth und Merkel

…“Herr Seehofer, man erntet das was man sät. Und es färbt ab mit wem man sich ins Bett legt.“ Gleiches  kann man also auch diversen teilen der SPD und Linken „auf ihre Fahnen“ schreiben!

Man lese auch: Wer gegen die AfD kämpfen will, muss auch die rechte Politik der Bundesregierung, der Grünen und der Linken ablehnen http://www.wsws.org/de/articles/2015/11/07/afde-n07.html

 Flüchtlingspolitik: Die Rechten geben die Richtung vor http://www.wsws.org/de/articles/2015/11/10/regi-n10.html sowie 

4 Gedanken zu „Linkspartei bereitet Massenabschiebungen in Thüringen vor

  • Kaballah
    8. Dezember 2015 um 20:18
    Permalink

    Wird man sobald man Macht (zum Beispiel als Landesfürst) in die Hände bekommt zu einem anderen Menschen? Gibt die Thüringer Linke (weil in einer Koalition mit SPD und Grünen) ihre Leitsätze auf?! Wenn dem so ist dann wird die Linke in Zukunft unwählbar sein und sollte in diesem Zusammenhang den Namen „DIE LINKE“ ablegen!

    Antwort
  • lausebengel
    8. Dezember 2015 um 20:45
    Permalink

    Kaba, Netti – bitte nicht vorschnell auf den Linken herumtreten. Erstmal regieren sie ja nicht alleine, das habt ihr ja auch festgestellt. Da werden sie auch zu bitteren Kompromissen gezwungen. Und dann gibt es sicher dabei auch Vorgaben aus Berlin, sprich der Regierung zu beachten.
    Ich kann mich noch ganz gut an das erinnern was in Berlin ablief – die SPD konnte sich nicht schnell genug mit den Federn wie dem ÖBS schmücken, was sie aber nicht daran hinderte es schnell wieder abzuschaffen als die “ große Koalition “ kam….

    Antwort
    • Netti
      9. Dezember 2015 um 10:02
      Permalink

      Lauserchen,
      vorschnell?! ich denke das tun eher diejenigen die unbedingt regieren wollen aus dieser Partei und dann solche Deals gegen alles was Linken heilig sein sollte machen! Vorschnell und strategisch dumm ist derjenige der nicht begreift das seine zeit noch nicht gekommen ist und dann lieber den Ruft der „linken“ beschmutzt und somit sie i eine Ecke stellt vor den Augen aller, dass ein jeder Politiker so er Macht riecht sein Gewissen verliert! In dem Sinne ist es nötig, dass die linke Deutschlands ( siehe richtig Berlin) eine Ohrfeige nach der anderen erhält für ihre Kollaboration mit dem was für sie ein NO GO zu sein hat!!!
      Für das Wohl einiger weniger (an Deutschland gemessen )schlachtet man keine heiligen Kühe und wird zum Verräter siehe das Apo nicht Unrecht hat. Mich erinnert es an die angeblichen „Kommunisten“ und Sozis, die dann Adolf nach ersten „Erfolgen“ am „Arbeitsmarkt“ hinter her gerannt sind und nicht darauf achteten wie scheinheilig diese angeblichen Erfolge waren! Außerdem verrät sie sich damit bald ganz, siehe Frau g. Schawan gester bei Phoenix, wenn die Linken in einer rot, rot, grünen Regierung sind werden sie auch nicht mehr so am Nein für Auslandseinsätze festhalten! genau so ist es mit solchen Kreaturen die jetzt schon bereit sind für wenig heilige Kühe zu schlachten!!! ich weiß es schmeckt dir auch nicht und hier geht es um mehr als nur mal zu paktieren es geht darum mit rechter Gesinnung gemeinsame Sache zu machen! Dafür hat die Linke Deutschlands in meinen Augen mehr als verdient die Schallende Ohrfeige der 4. Internationalen bekommen! Wobei ich den anderen Artikel noch zutreffender finden von wegen: ..“Der ehemalige Linkspartei-Fraktionschef Gregor Gysi warb dafür, Abschiebungen „schneller“ und „unbürokratischer“ zu organisieren.
      Was gegenwärtig an den Flüchtlingen exerziert wird, ist ein grundlegender Angriff auf die sozialen und demokratischen Rechte aller. Wenn den Schwächsten der Gesellschaft grundlegende Rechte aberkannt werden, ist das der Auftakt zur Aushebelung sozialer Mindeststandards und unveräußerlicher Rechte.
      Die Abwehr und Misshandlung der Flüchtlingen zeigt das wahre Gesicht des Kapitalismus. Während hunderte Milliarden Euro verpulvert werden, um Banken zu retten und die Länder des Nahen und Mittleren in Grund und Boden zu bomben, soll für die Opfer dieser Politik nichts übrig sein. Stattdessen wird ihr Elend genutzt, um soziale und demokratische Rechte anzugreifen und neue Kriege vorzubereiten.“…
      http://www.wsws.org/de/articles/2015/11/07/afde-n07.html
      Mit Gysi würde ich nicht mal mehr an einem Tisch sitzen wollen! aber mit dir schon, denn ich weiß das du anders tickst und niemals heilige Kühe schlachten würdest:). LG

      Antwort
  • 8. Dezember 2015 um 21:33
    Permalink

    Gib den Kritikern Regierungsverantwortung und sie verstummen, so wie die Reichsarbeitsministerin Nahles und einstige HartzIV-Kritikerin. Doch was scheren sie ihre Jugendsünden bevor sie an die Schalthebel der Macht gelangte ……Auch sie ist nur noch eine Funktionshülse eigener Art. Parteiaustritte der SPD sind an der Tagesordnung bei DieLinke in Thüringen treten immer mehr aus dem rechten Windmantelsektor ein. Wußten die Harzer doch schon immer alles besser, wie es in der Familie zu laufen habe. Schmuddelleien inklude. Eine Besichtigung der Gedenkstätte Dora einschließlich der Handschriften von Carl von Hettlage könnten helfen, das nötige Empfinden für Recht und Unrecht auch in Thüringen wieder schärfen. Versteht sich, dass Bordell wurde mit Insassinen bestückt. Ob die männlichen Insassen so wie in Dachau Bezugsscheine erhielten – das ist aus der Ausstellung nicht ersichtlich. Da schweigen die Nordhäuser auch sonst auf Nachfrage über ihre Abstammung und so manch zweifelhafte andere Existenz. Der Muff aus 1000 Jahren liegt noch stark über dem sogenannten Freistaat….

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.