Lutz Bachmann in Abschiebehaft…..

Jetzt hat es Lutz Bachmann auch erwischt, er kam in Abschiebehaft. Und bekam ein Merkblatt für Asylbewerber. Dabei wollte er das doch gar nicht haben…..

Leider war das nicht in Deutschland, sondern in London. Das kommt davon wenn man als Stellvertreter nach England einreist…er hätte durch das Beispiel Rudolf Hess gewarnt sein müssen. Auch wenn er nur als Stellvertreter für Manfred Sellner kam….

http://www.sz-online.de/nachrichten/grossbritannien-weist-lutz-bachmann-an-der-grenze-ab-3900220.html

Spanien wollte ihn nicht, aus Südafrika wurde er schon abgeschoben, nun auch England…keiner will ihn haben….schluchz…

Und hier muß er nun auf den nächsten Prozess warten….

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lutz-bachmann-ermittlungen-gegen-den-pegida-gruender-wegen-volksverhetzung-a-1197954.html

Aber das ist ja Gewohnheitssache….

https://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Bachmann

3 Gedanken zu „Lutz Bachmann in Abschiebehaft…..

  • Netti
    19. März 2018 um 10:51
    Permalink

    Leider musste Deutschland diesen Kriminellen wieder einreisen lassen. Schade, dass man ihm die Rückreise nach Deutschland nicht verweigern kann. Ansonsten eine wunderbare Nachricht aus England und Co. Weiß er wenigstens mal wie das ist, wenn einen keiner haben mag! Es sollte der Gesellschaft zu denken geben, wenn sich Anhänger eines Kriminellen darüber echauffieren, dass man ihrer Wahrheit keinen Glauben schenkt. Was mir dabei Sorge bereitet, ist die Selbstverständlichkeit, die sie an den Tag legen. Es ist auf jeden Fall erschreckend zu beobachten, wie sehr sich die AFD mit Pegida zusammen-schließt. Und, wie sehr sich dieser perfide Sog in der „Bevölkerung“ einnistet und schon jämmerlich wie sich jetzt die CDU/CSU dem rechten Rand anbiedert. Siehe: http://humanistenteam.info/sachsen-anhalt-afd-mann-poggenburg-leitet-kommission-zu-linksextremismus/ https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.politischer-aschermittwoch-markus-soeder-rechts-rum-wie-einst-franz-josef.a5c3a005-7300-46a1-945f-c5690d24d0d9.html

    Antwort
  • Panthera
    19. März 2018 um 13:07
    Permalink

    Ich habe eine Idee wo der „ehrenwerte“ Herr hingehen könnte und seine Nazifreunde alle mitnehmen sollte. Ein wirklich gutes Land für ihn wäre die Ukraine, da sollte er sich doch gewiss wohlfühlen, mit all den andern Nazis welche sich dort tummeln. Die Ukranie ist doch schließlich ein korruptes und faschischtisches Land geworden, und wird dafür vom Westen ja noch honoriert. Sollte doch ein Paradies sein für diese Leute, oder?

    Antwort
  • lausebengel
    28. März 2018 um 18:56
    Permalink

    Panthera, die Nazis dort sind aber auch nicht gut auf deutsche Nazis zu sprechen. Wohl weil sie Bandera auch mal eine Zeitlang “ sich frei arbeiten “ ließen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.