Maas fordert besseren Schutz von Asylbewerbern

Heiko Maas, deutscher Justizminister, hat sich zu den Problemen der Asylpolitik in Deutschland geäußert:

Bundesjustizminister Heiko Maas fordert einen besseren Schutz von Asylbewerbern vor ausländerfeindlichen Übergriffen.

„Das beste Einwanderungsgesetz wird nichts nützen, wenn Unterkünfte angezündet werden”, schreibt Maas in einem Beitrag für das Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Ganz gleich, aus welchen Gründen Menschen zu uns kommen und wie lange sie bleiben – wir müssen sie besser schützen.” Dies sei eine Aufgabe nicht nur für die Behörden, sondern für alle Bürger.

http://www.fnp.de/nachrichten/tagesthema/Maas-fordert-besseren-Schutz-von-Asylbewerbern;art127,1521802

Gleichwohl hat er sich scheinbar nicht mit den gegebenen Um- und Zuständen in Deutschland vertraut gemacht – die Polizeigewerkschaft hatte unlängst klar zum Ausdruck gebracht wie sie diesen Schutz der Asylsuchenden bewertet. Gerade er als Justizminister hätte doch alle Mittel und Möglichkeiten das eben solche Meldungen wie diese hier nicht zu lesen sein müssten:

Gewalt gegen Ausländer drastisch gestiegen

BKA schlägt Alarm wegen „völkischer Ideologie“

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_74914138/gewalt-gegen-auslaender-bka-schlaegt-alarm-wegen-voelkischer-ideologie-.html

MIGRATION  

Braucht Deutschland ein Einwanderungsgesetz?

http://www.zeit.de/video/2015-07/4389102791001/migration-braucht-deutschland-ein-einwanderungsgesetz

Hat der Justizminister schon mal tiefer (nicht nur NSU) mit der allgegenwärtigen Problematik beschäftigt? Falls nicht – hier kann ihm geholfen werden: 

 Map created by «Tages-Anzeiger» «Tages-Anzeiger»

auf:

http://bazonline.ch/ausland/europa/Deutschlands-Karte-des-Schreckens/story/25780183

unter der Bezeichnung: 

Deutschlands Karte des Schreckens

Und gerne auch auf:

https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/service/chronik-vorfaelle?field_date_value%5Bvalue%5D%5Byear%5D=2015

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.