Maca (Lepidium peruvianum chacon) statt blauer Pillen?

Und hier wieder etwas von der Forschungsstation Weihenstephan!

Maca (Lepidium peruvianum chacon)

Bilder zu Maca siehe: https://www.google.de/search?q=Maca+%28 … %29&tbas=0
Nicht wundern Maca besteht aus einer Farbenvielfalt von 34 unterschiedlichen Sorten!

]Maca kommt aus den Höhenlagen der Anden (heute Peru und Bolivien) und wird seit ungefähr 2000 Jahren kultiviert.

Die Blätter und Wurzeln werden als Gemüse gegessen und die Knollen werden durch Trocknen haltbar gemacht und zu Pulver verarbeitet. Bei den Indios wird Maca mit Wasser oder Milch gekocht zu Puddingverarbeitet und das Macamehl findet in Plätzchen und Backwaren aller Art Verwendung.
Das fermentierte Getränk aus gemahlenem Maca heißt ‚maca chicha‘ und ist nicht zu verweckseln mit dem venezolanischen Chicha der ein erfrischendes Getränk aus/mit Reis und Zucker ist.

Ernährungsphysiologische Werte von Maca:

-reich an Kohlehydraten wichtige Mineralstoffe und nahezu alle Vitamine

-positive Effekte auf die körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Belastbarkeit

– enthält hormonähnliche Stoffe die Durchblutung der Beckengegend fördern und die Testosteron-
bzw. Östrogenbildung beeinflussen

Mehr dazu unter „Gesundheitsbezogene Verwendung“

….Studien aus Südamerika und den Vereinigten Staaten (die jedoch mehr auf Erfahrungsberichten als auf messbaren Daten beruhen) zeigen jedoch dass Probanden von einer Steigerung der sexuellen Lust und Leistungsfähigkeit einem gestärkten Immunsystem und mehr Energie berichten weiter soll Depressionen und chronischer Müdigkeit entgegengewirkt werden.

Der peruanische Wissenschaftler Gustavo Gonzales gab zwölf Männern zwischen 20 und 40 Jahren drei Monate lang Maca und untersuchte danach ihre Fertilität (Fruchtbarkeit). Schon nach zwei Wochen konnte er eine durchschnittliche Verdoppelung der Spermienzahl feststellen. Gleichzeitig wurden mehr männliche Hormone gebildet und die Probanden beschworen dass ihr sexuelles Verlangen deutlich zugenommen habe.

Chinesische Wissenschaftler veröffentlichten eine Studie bei der Maca-Extrakt Mäusen verabreicht wurde die anschließend zu 47-67 Orgasmen in der Kontrollgruppe nur zu 16 Orgasmen in drei Stunden fähig waren.[10]

Der Neurologe Fernando Cabieses der ebenfalls die potenzfördernde Wirkung von Maca untersuchte stellte fest dass die Pflanze nicht nur die Erektionsfähigkeit steigert sondern langfristig auch den allgemeinen Antrieb sich sexuell zu betätigen….
zu lesen u.a.bei
http://de.wikipedia.org/wiki/Maca_%28Pflanze%29 <:d

Auch ein sehr guter Artikel zu Maca was Nährstoffe Mineralstoffe und Spurenelemente und somit als hochwertiges und ausgewogenes Nahrungsmittel/Nahrungsergänzungsmittel eingestuft werden kann bei http://www.biothemen.de/Qualitaet/tropen/maca.html
die dazugehörige Tabelle anschauen lohnt sich unbedingt! UND siehe auch: http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Nach-Verwendung/Wuerzkraeuter/Amerikanische-Wuerzkraeuter/Maca-Saatgut
Kann auch im eigenen Garten oder Blumentöpfen gezogen werden!

Ich gestehe körperliche Leistungsfähigkeit und die psychische Belastbarkeit kann ich bestätigen anderes habe ich noch nicht in Erfahrung bringen können aus dem „Live“ Leben aber ich bleibe dran.
Denn schon so manches mal kam die Hilfe für Probleme aus der Natur <:d .

6 Gedanken zu „Maca (Lepidium peruvianum chacon) statt blauer Pillen?

  • 15. Januar 2015 um 16:29
    Permalink

    Knollen und Pillen

    Hoffe da geht jetzt nicht allen die Phantasie verloren. <:al

    Antwort
  • 16. Januar 2015 um 20:49
    Permalink

    Apo
    na wohl eher wird sie angeregt… schon mal was von bildhafter Phantasie gehört von wegen Knollen und Pilze <:d

    Und übrigens zu dem der mir da schrieb :

    „Was hast Du da für einen Schalk im Nacken? Wie sollen wir das mit der Aussage: „Aber ich bleibe dran.“ verstehen?

    Ich versichere ich will männliche User hier natürlich nicht überreden dafür Versuchskaninchen zu spielen <:d obwohl ich es natürlich sehr zu schätzen wüsste <:l ABER ich hoffe mal irgendwann im Netz einen Mann dazu zu lesen der diesbezüglich zu berichten hat!

    Werde es dann hier her übernehmen!

    Antwort
  • 15. Januar 2015 um 16:29
    Permalink

    Knollen und Pillen

    Hoffe da geht jetzt nicht allen die Phantasie verloren. <:al

    Antwort
  • 16. Januar 2015 um 20:49
    Permalink

    Apo
    na wohl eher wird sie angeregt… schon mal was von bildhafter Phantasie gehört von wegen Knollen und Pilze <:d

    Und übrigens zu dem der mir da schrieb :

    „Was hast Du da für einen Schalk im Nacken? Wie sollen wir das mit der Aussage: „Aber ich bleibe dran.“ verstehen?

    Ich versichere ich will männliche User hier natürlich nicht überreden dafür Versuchskaninchen zu spielen <:d obwohl ich es natürlich sehr zu schätzen wüsste <:l ABER ich hoffe mal irgendwann im Netz einen Mann dazu zu lesen der diesbezüglich zu berichten hat!

    Werde es dann hier her übernehmen!

    Antwort
  • 15. Januar 2015 um 16:29
    Permalink

    Knollen und Pillen

    Hoffe da geht jetzt nicht allen die Phantasie verloren. <:al

    Antwort
  • 16. Januar 2015 um 20:49
    Permalink

    Apo
    na wohl eher wird sie angeregt… schon mal was von bildhafter Phantasie gehört von wegen Knollen und Pilze <:d

    Und übrigens zu dem der mir da schrieb :

    „Was hast Du da für einen Schalk im Nacken? Wie sollen wir das mit der Aussage: „Aber ich bleibe dran.“ verstehen?

    Ich versichere ich will männliche User hier natürlich nicht überreden dafür Versuchskaninchen zu spielen <:d obwohl ich es natürlich sehr zu schätzen wüsste <:l ABER ich hoffe mal irgendwann im Netz einen Mann dazu zu lesen der diesbezüglich zu berichten hat!

    Werde es dann hier her übernehmen!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.