Machtspiel um Syrien: Das »Great Game« im Nahen Osten

In Syrien sind in Manbidsch auch deutsche Soldaten beteiligt, vom »Kommando Spezialkräfte« (KSK).
Im Nord-Irak schulte die Bundeswehr 3.400 Peschmerga. »Höhepunkt« war die Panzerabwehrrakete »Milan«. 500 haben sie erhalten. Jede »Milan« enthält 2,4 Gramm radioaktives ­Thorium 232 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.