"Marin Le Pen's Sieg ist schlimmer als ISIS" – Eine Recherche von Dimitri Rebrikov

Foto: [REUTERS]

Marine Le Pen’s victory is a bigger threat than ISIL

The National Front’s track record of ineptitude, corruption and nepotism might herald the end of the French republic.

„Marin Le Pen’s Sieg ist schlimmer als ISIS“ schreibt dieser Autor auf der Al Jazeere Webseite.
Eine Recherche:
Der Sender Al Jazeera gehört dem Staat Katar. Der Staat Katar ist einer der Unterstützer von ISIS.
Der Autor ist ein Professor an der Katarer Uni. Davor war an der Uni Miami tätig, wo man auch sein CV einsehen kann. Und jetzt kommt’s: seine Themen sind: europäische Politik und Klima Veränderung. Im Bereich der Klimaveränderung und Welterwärmung hat er für viele NGO und „Multinational Companies“ gearbeitet und war sogar UNO Konsultant.
Wie bekannt, ist der Umstieg auf Strom- und Wärmeerzeugung aus Gas einer der Punkte gegen die Welterwärmung (wegen der CO2-Reduktion und auch wegen dem flexiblen Einsatz der Gas-Stromgeneratoren als Backup für Sonnen- und Windgeneratoren). Und ein Staat hat sehr viel Gas – Katar. Um dieses Gas nach Europa zu liefern bräuchte Katar eine Überland-Pipe die zufälliger Weise durch die ISIS Gebiete verlaufen muss.Deswegen meine ich, die Argumente des Autors sind manipulativ und es geht ihm in Wirklichkeit nicht, wie der Autor schreibt, um Freiheit, Demokratie und Säkularität (wovon Katar natürlich ein grosser Verfechter ist) sondern um die Geschäfte mit der EU in Rahmen der Klima-Strategien und um die Rolle der EU in Nahost-Konflikten. Und da ist Marie Le Pen’s Politik wohl eine grosse Gefahr für Katar.

Quellen: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Al_Jazeera_controversies_and_criticism

http://www.washingtoninstitute.org/policy-analysis/view/qatar-and-isis-funding-the-u.s.-approach

http://miami.academia.edu/RemiPiet

http://app.handelsblatt.com/politik/international/iran-und-katar-kampf-um-das-groesste-gasfeld-der-welt/4266498.html?mwl=ok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.