Medienmanipulation über Venezuela: Wie aus Terroristen “ Helden “ werden…..

http://www.nachdenkseiten.de/?p=42023#more-42023

Selbstverständlich Terroristen…..

Nicht so für unsere Medien. Da der Originalschauplatz Venezuela ist sind es “ Helden “ und Freiheitskämpfer. Wie doch ein Ortswechsel die Sicht auf die Dinge ändern kann….Was natürlich keeeeeeeeeeinesfalls unter Fake News fällt….Aber als Freiheitsheld verkauft es sich besser, vor allem wenn es sich gegen Venezuela nutzen lässt….

…und Pérez noch in seinem letzten Interview vor wenigen Tagen von einem baldigen Ende der Regierung sprach und mit bevorstehenden Aktionen drohte, taten sich deutsche Medien heute schwer, sachlich zu berichten. Eine Korrespondentin des ARD-Studio Mexiko-Stadt schrieb von der Tötung mehrerer „Aufständischer“, Sicherheitskräfte seien gewaltsam gegen eine „Rebellengruppe“ vorgegangen, die von der Regierung „terroristisch“ genannt werde. Der Bericht kulminierte in der Beschreibung von Pérez als „der junge, gutaussehende Ex-Polizist“. Der von ihm geleitete Angriff im Juni sei verübt worden, so betonte die ARD, „ohne dass Menschen zu Schaden kamen“. Spiegel Online schrieb indes auf Basis von Meldungen der Nachrichtenagenturen AFP und dpa, es handele sich um eine „Gruppe um den „Hubschrauberpiloten“ und „prominenten Piloten“ Oscar Pérez. Als Attentäter oder Terrorist wurde Pérez in keinem der Berichte bezeichnet. Weniger zimperlich war das bezahlpflichtige Format Spiegel Daily in einem Beitrag über Präsident Maduro, den es – einer gewissen journalistischen Tradition folgend – als „Schlächter“ bezeichnete….

https://amerika21.de/2018/01/193585/venezuela-opposition-oscar-perez-terror

 

 

2 Gedanken zu „Medienmanipulation über Venezuela: Wie aus Terroristen “ Helden “ werden…..

  • Netti
    23. Januar 2018 um 18:12
    Permalink

    Vorab, als Reaktion auf die Verteidigung gegen diesen Terror kam von der EU dies: http://humanistenteam.info/einreisesperre-geld-eingefroren-eu-verschaerft-sanktionen-gegen-venezuela/
    Lauserchen, diese Berichterstattung über zweierlei Maß messen zu Ländern wo die politische und wirtschaftliche Ausrichtung der deutschen politischen/ ideologischen Wertung nicht gefällt, kann man – leider – fast täglich in der Berichterstattung über Russland auch erleben. Denke es hängt gehörig damit zusammen: http://humanistenteam.info/djv-praesident-frank-ueberall-kritisiert-eine-zunahme-vertraulicher-behoerdenkontakte-mit-medienvertretern/ und http://humanistenteam.info/gefaehrliche-zensur-in-sozialen-medien/ Mir ist noch etwas aufgefallen, gib mal die Überschrift der Nachdenkseiten ein… „JA“ richtig- entgegen sonst kein Ergebnis zu den nachdenkseiten! Dagegen aber zu den Artikeln von .. Alles andere habe ich in den zu erst genannten Beitrag geschrieben,).

    Antwort
  • Pragmatiker
    23. Januar 2018 um 20:31
    Permalink

    Da haben wir es mal wieder – die Medien verfallen in die alte Leier. Schnell ist man dann bei so einem Begriff wie „Freiheitskämpfer“ und spart bewusst aus wie es in Wirklichkeit ist. Warum wertet man das in Venezuela anders als beispielsweise hier in Deutschland – ich verweise auf das GG Art. 20 „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Das heißt konkret: Eine Nothilfe der Bürger zu dem Zweck, Angriffe auf die Verfassung und die grundgesetzliche Ordnung abzuwehren. Hat nicht eben jener Oscar Pérez diesen Widerstand gegen sich heraufbeschworen?! Also in Deutschland hätte man gegen ihn nicht anders handeln können. Das blendet der Mainstream bewusst aus – also liebe Medien, erst einmal die Hausaufgaben machen und nicht dem Oscar Pérez ein Denkmal setzen wollen!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.