MeToo-Debatte: Missbrauchsvorwürfe bei der UN

Ich hatte ja vor zwei Tagen das Thema „Wenn UN Soldaten missbrauchen“  aufgegriffen. Heute wurde gemeldet das das Thema wohl auch in internen Kreisen der UN vorkam und kommt. Erst wurden Stimmen von Frauen aus einer Zweigstelle der UN in Brüssel. Jetzt wurde bekannt das es auch gravierende Probleme mit sexuellen Missbrauch und Belästigung an der Hauptstelle der UN in New York gibt. Auch hier wurden Frauen belästigt und missbraucht und wieder wurde das ganze vertuscht und totgeschwiegen. Dutzende UN-Mitarbeiter werfen den Vereinten Nationen eine „Kultur des Schweigens“ und der Straflosigkeit vor, wenn es um sexuellen Missbrauch geht. Opfer kriminalisiert und die Täter geschützt. Ans Licht gebracht hat es der englische The Guardian

Quelle RP-Online

http://www.tagesschau.de/ausland/un-missbrauch-105.html

Ein Gedanke zu „MeToo-Debatte: Missbrauchsvorwürfe bei der UN

  • Netti
    20. Januar 2018 um 11:05
    Permalink

    Gimi, also schon der nächste UN Skandal. Ich prophezeie, dass wird ein sehr schlechtes Jahr für die UN. Kein Geld mehr von den USA, die Haiti Sache kommt so langsam hoch, und jetzt auch noch das? Und man siehe wie in der deutschen Presse das ganze auch bewusst hintergründig in Zweifel gezogen werden soll. Zum Problem-Verständnis:
    Dutzende in einem Jahr sind extrem viel. Dutzende in 70 Jahren, würde pro Jahr weniger als einen Fall ausmachen. Hinzu kommt, dass es lediglich um eine unbewiesene Vergewaltigung geht, aber dutzende „Missbrauchsopfer“ angeführt werden, wobei wiederum überhaupt nicht klar gemacht wird, was unter Missbrauch nach Gesetzeslage Völkerrecht zu verstehen ist.
    Aber genau das sollen ja die ganzen Relativierungsversuche bewirken. Die Frauen unglaubwürdig machen. Der gleiche Mechanismus wie eh und je… Insofern unsere Presse nicht westlich besser als die UN! Aber da es nun mal die UN ist, die ja eben Missbrauch dekliniert hat ist es der absolute Oberhammer das die Wasser predigen aber Wein saufen… Kennen wir aber doch schon aus der Straf -ermittlung oder eben nicht, des EX Jugoslawien Krieges. Die UN ist definitiv nicht das was sie sein sollte und man kann nur hoffen das jetzt Bewegung in die Sachlage kommt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.