Milliarden versickern: EU-Jugendgarantie – Viel Geld, wenig Ertrag

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/spanien-jugendarbeitslosigkeit-101.html

Was ist das denn ? „Eine Generation fühlt sich getäuscht“ und „die Milliarden versickern“, denn die zusätzlichen Gelder aus Europa werden für etwas ganz anderes verwendet:
„Unsere Regierung hat ihre eigenen Beschäftigungsprogramme um das Geld gekürzt, das aus Europa kam.“ Wollen wir in Europa wirklich so weitermachen?

Wo sind also die Jobs für die jungen Südeuropäer ? Eine Antwort darauf gab gestern ungewollt der EU-Befürworter und DGB-Vorsitzende Hoffmann in einem Zeitungsinterview:  „Ohne die EU gäbe es den Exportweltmeister Deutschland schlicht und einfach nicht. Deshalb müssen wir Europa dauerhaft stärken.“
Die Volkswirtschaften mancher EU-Länder leiden unter Handelsbilanzdefiziten durch den starken deutschen Export der im übrigen erkauft wird durch schlecht bezahlte Randbelegschaften.Es ist nur logisch, dass die EU-Milliarden wenig bringen würden auch ohne das Mitgliedsstaaten ihren Nettoetat kürzen um die Summen die aus der EU eigentlich für zusätzliche Programme zur Behebung der Jugendarbeitslosigkeit  gedacht.

Was die EU da tut, ist Flickwerk, und die Verantwortlichen wissen es auch. Wenn man aus Globalisierungs-Konkurrenzgründen den Arbeitsmarkt immer weiter dereguliert, und damit der Wirtschaft ermöglicht, die Lohnkosten zu drücken, nimmt man eben ein Prekariat in Kauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.