Moschee bombardiert – 42 Tote, USA – wir waren es nicht, wir haben 15 Meter entfernt gebombt

Es ist schon erstaunlich was in Aleppo geschah. Da haben die USA Terrorristen bombardiert die es vor kurzer Zeit dort gar nicht gab, als noch kein Waffenstillstand vereinbart wurde ( an den die USA sich natürlich nicht zu halten brauchen ). Da waren in Aleppo nur “ Oppositionelle „, solange Syrien und Russland Bomben warfen.

Nach Angaben der “ Beobachtungsstelle “ ist unklar wer den Angriff geflogen hatte, das läßt sich von London aus auch schlecht feststellen, als Einzelkämpfer. Aber die Bomben trafen nur ein Haus 15 Meter von der Moschee entfernt, präzise wie es eben nur die Amis können. Natürlich müssen sie jetzt der Meldung dieser “ Beobachtungsstelle “ mißtrauen, da ja die Moschee angeblich noch steht, erstaunlicherweise. Bei der Sprengkraft solcher Bomben, mit 10 Kilo Schwarzpulver geben sich die Amerikaner selten zufrieden. Aber bei einer Moschee mit 300 Gläubigen in der Nachbarschaft haben sie wohl einmal eine Ausnahme gemacht. (Sarkasmus )

https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-luftangriff-135.html

Es ist schon erstaunlich für wie vergeßlich man die Menschen hier hält. Um nicht ein anderes Wort zu gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.