Nato will keine Konfrontation mit Russland?

Irgendwie ist das alles schon äußerst merkwürdig – in München startet die Sicherheitskonferenz, geladen sind unter anderem Poroschenko und der Stoltenberg riskiert eine merkwürdige Formulierung:

Nato-Generalsekretär Stoltenberg«Wollen keine Konfrontation mit Russland»

Wie bitte passt das denn nun mit den Äußerungen seines Oberbefehlshabers zusammen?

Der Westen muss nach den Worten von NATO-Oberbefehlshaber Philip Breedlove auch bereit sein, im Ukraine-Konflikt alle Instrumente zur Unterstützung der Führung in Kiew zu nutzen.

Der Westen habe diplomatische und wirtschaftliche Strafmassnahmen gegen Russland verhängt, sagte der US-General. «Aber wenn das nicht das gewünschte Ergebnis bringt, dann sollten vielleicht alle Instrumente im Werkzeugkasten genutzt und die konventionellen Mittel nicht gleich ausgeschlossen werden», fügte er hinzu.

http://www.blick.ch/news/ausland/nato-generalsekretaer-stoltenberg-wollen-keine-konfrontation-mit-russland-id3464683.html

Haben die sich etwa beide nicht untereinander abgestimmt oder ist nur deutlicher spürbar geworden wie sehr amerikanische „Kollegen“ auf Krieg aus sind?!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.