NED-Report enthüllt massive Unterstützung der venezolanische Opposition aus dem Ausland

Bis zu 50 Millionen US-Dollar für Chávez-Gegner

Deutsche Autorin fordert mehr Finanzierung für Opposition in Venezuela. Adenauer-Stiftung zahlt bereits über eine halbe Million Euro

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Venezuela/fride.html

…so genannten Weltbewegung für Demokratie, eines Projekts des National Endowment for Democracy (NED), werden verwendet, um die venezolanische Opposition jedes Jahr mit der sagenhaften Summe von 40-50 Millionen US-Dollar zu unterstützen. 

Diese exorbitante Höhe liegt weit über den rund 15 Millionen US-Dollar, mit denen die Fraktionen zuvor regulär unterstützt werden sollten. Als Hauptgeber gilt hierbei die USA – als Quelle die Agency for International Development (USAID) sowie die NED. Nach dem FRIDE-Bericht, der die Auswirkungen dieser Mittel in Venezuela analysiert, wird gefolgert, dass die etablierte Weltpolitik ein starkes Interesse daran hat, die „demokratische Opposition“ massiv zu stärken. So sollen die politischen Aktivitäten Venezuelas, aber auch Südamerikas, von den USA und Europa stark beeinflusst und gelenkt werden.

Der größte Teil der finanziellen Mittel wird wohl von US- und europäischen Agenturen und Stiftungen gespendet, um den Oppositionsparteien Venezuelas, die sich dem rechten Flügel zuordnen, an die Macht zu helfen. Dadurch soll auch die Partei Primero Justicia (Zuerst Gerechtigkeit) gesteuert werden. Zu den Geldgebern zählen Un Nuevo Tiempo (Eine Neue Zeit), COPEI (christdemokratische, ultra-konservative Partei), zahlreiche Nichtregierungsorganisationen, Studentengruppen und -organisationen sowie Medien…..

https://amerika21.de/analyse/2838/finanzhilfen-opposition

http://www.quetzal-leipzig.de/themen/politik-und-recht/partei-stiftungen-arbeiten-am-rechtsruck-in-lateinamerika-19093.html

Die CDU-nahe Adenauer-Stiftung investiert rund 500.000 Euro jährlich in Projekte mit den rechten Parteien wie COPEI und Primero Justicia. Zusätzlich unterstützt sie jährlich mit 70.000 Euro Programme der konservativen Katholischen Universität Andrés Bello, einer Hochburg oppositioneller Studentengruppen.« Im Wahlkampf 2012 sind auch die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung und die durch ihre Unterstützung der Putschisten in Honduras und Paraguay in Lateinamerika berüchtigte Friedrich-Naumann-Stiftung der FDP engagiert.

…Vermutlich hatten die Putschoffiziere im Jahre 2001 Geld vom National Endowment for Democracy (NED) des amerikanischen Kongresses erhalten. Die insgesamt 877.000 Dollar sollten eigentlich der Förderung der Demokratie in Venezuela dienen, flossen aber genau in die oppositionellen Kreise, die im April am Putschversuch beteiligt waren….

http://www.bits.de/public/articles/ami/ami0702-2.htm

http://de.granma.cu/mundo/2015-11-19/usa-und-deutschland-finanzieren-die-verbreitung-einer-erdichteten-wahlfalschung

…Obama im Haushaltsentwurf 2012 im »Budget für Auslandsoperationen des Außenministeriums« – neben 20 Millionen US-Dollar für Anti-Castro-Gruppen in Miami und auf Kuba – auch fünf Millionen Dollar für Anti-Chávez-Aktivitäten in Venezuela eingestellt. Zusätzlich zu diesem Posten würden weitere Millionen zur Finanzierung politischer Kampagnen, von Medienpropaganda und anderen destabilisierenden Aktivitäten in der südamerikanischen Nation gezahlt, enthüllte die US-Venezolanische Anwältin und Journalistin Eva Golinger im Februar 2012 in der Zeitung Correo del Orinoco/International…

http://www.ossietzky.net/20-2012&textfile=2035

US-amerikanische Nachrichtenagentur „Associated Press“ (AP) enthüllte, dass das Außenministerium und der „Nationale Fonds für Demokratie“ – mit seinen englischen Initialen NED –, eine von der Regierung finanzierte Organisation, im Jahre 2013 annähernd 7,6 Millionen Dollar an oppositionelle Gruppierungen Venezuelas überwiesen haben.

…ihnen kann die Finanzierung von Projekten im Land untersagt werden. Aus Deutschland unterhalten unter anderem die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Friedrich-Ebert-Stiftung Büros in Caracas…

http://www.finanzen.ch/nachrichten/konjunktur/Zerreissprobe-in-Venezuela-1001207090

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.