Neonazi Demo in Kassel

Neonazi Demo in Kassel, rund 8000 Menschen dagegen

Die Neonazis fühlen sich, mal wieder, völlig zu Unrecht verunglimpft. Es dreht sich um den Mordfall Walter Lübcke der ja sehr wahrscheinlich von einem Neonazi, Stephan E., verübt wurde.

http://humanistenteam.info/afd-zeigt-wieder-einmal-wessen-geistes-kind-sie-sind/

Er hatte die Ermittler selbst zu einem Versteck geführt wo diese dann zahlreiche Waffen fanden.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/mordfall-walter-luebcke-schussgutachter-belasten-mutmasslichen-taeter-schwer-a-1277624.html

Nun hat die Partei Die Rechte zu einer Demo aufgerufen, da sie sich, mal wieder, als Opfer sehen. Angeblich werden sie nun, natürlich völlig zu Unrecht, in die Nähe von Gewalt und Terror gerückt. Ja wie kann man denn auch nur, das sind doch alles völlig unbescholtene Bürger. Nehmen wir nur mal Siegfried Borchardt, der dieser Partei 2014 einen Sitz im Dortmunder Stadtrat verschaffte. Dieser Mann ist mehrfach vorbestraft u.A. wegen Körperverletzung, Landfriedenbruch und Verwendung verfassungseindlicher Kennzeichen. Also ein absolut unbescholtener Bürger, von Neonazi keine Spur, ausser das er bei der, inzwischen verbotenen FAP war, Gründer der rechtsextremen Borussenfront, und einige andere rechte Gruppieungen.

Das zeigt eigentlich eindeutig, wes geistes Kind diese Leute sind und ganz ehrlich, wenn die keine Neonazis sind, ja wer denn dann?

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/kassel-tausende-gehen-gegen-neonazis-auf-die-strasse-mordfall-walter-luebcke-a-1278244.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.