Neue Petition – Sanktionen gegen die Ukraine.

Der russische Aussenminister Vikorovich Sergey Lavrov mahnt die EU zu notwendigen Sanktionen gegen Kiew, falls Europa auch weiterhin glaubwürdig erscheinen möchte. Er fordert darüber hinaus von Kiew das Friedensabkommen von „Minsk-2“ nicht zu untergraben und vereinbarte Punkte endlich zu erfüllen! Das Hinauszögern der Ausführung des gemeinsam vereinbarten „Minsker-Friedensabkommens“ seitens Kiew , ist nicht länger hinnehmbar, so der russische Außenminister. ! Sowohl Punkt Nr.1 mit dem „Abzug schwerer Kriegstechnik“ von der Frontlinie, als auch die nachfolgenden Punkte, wie das „Beenden der wirtschaftlich-sozialen Blockade“ des Donbass und die versprochene „Verfassungsreform mit einem Sonderstatus“ für den Donbass – werden durch Kiew nicht hinreichend bis gar nicht ausgeführt!
Das ist ein deutlicher Verstoß gegen die verbindlichen Friedensvereinbarungen von „Minsk-2“ und gefährdet den gesamten Friedensprozess, so Sergej Lawrov. Aufgrund dieser Verzögerungs- und Untergrabungstaktik des Friedensprozesses seitens des Kiewer Regimes – mahnt der russische Außenminister auch Frankreich und Deutschland zur Wachsamkeit und Objektivität in diesem Prozess!

Falls das Kiewer Regime sich weiter weigert den Friedensprozess anzunehmen und die Punkte für den Frieden zu erfüllen, so muss die EU, allen voran Frankreich und Deutschland Sanktionen gegen die Ukraine einführen – um dem Friedensprozess seitens des Kiewer Regimes mehr Nachdruck zu verleihen, wenn Europa seine Glaubwürdigkeit nicht endültig verlieren möchte!

Diesem Appell von dem russischen Außenminister schließen wir uns an.
Im Namen der Unterzeichner
Frank Gottschlich

Begründung:

-siehe: voicedonbass.wordpress.com/2015/03/11/appell-an-berlin-brussel-zeitnah-auf-kiew-einzuwirken-die-unterzeichner-unterstutzen-die-forderungen-russlands-an-die-eu/

 

Also Leute – Petition lesen und unterzeichnen auf:

 

https://www.openpetition.de/petition/online/sanktionen-gegen-die-ukraine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.