Neuer Klabautermann kündet den Wechsel an.

Stand: 10.08.2015 19:36 Uhr

Gauck schippert mit „Gorch Fock“ nach Kiel

Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ ist am Montag samt Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt an Bord von Rostock-Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) in seinen Heimathafen Kiel gefahren. Gut gelaunt und im legeren Outfit mit Sonnenbrille winkte Gauck den rund 100 Menschen zu, die ihm vor dem Ablegen Grüße zuriefen. Zuvor hatte eine Barkasse der Deutschen Marine Gauck zur „Gorch Fock“ gebracht. In Rostock war am Sonntag die 25. Hanse Sail zu Ende gegangen. Mehr als eine Million Menschen hatten das maritime Spektakel besucht. Der Dreimaster „Gorch Fock“ war dabei eines der bekanntesten Segelschiffe.

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gauck-schippert-mit-Gorch-Fock-nach-Kiel-,gorchfock1412.html

Mit bester Gaddafi-Sonnenbrille war er an Bord und schaute schon mal, wo er den nächsten Schaden anrichten kann. Nur gut, dass in Laboe noch Seenotrettungskreuzer stationiert sind. Ob es Not tun wird, wir können gespannt bleiben.

0 Gedanken zu „Neuer Klabautermann kündet den Wechsel an.

  • Kaballah
    11. August 2015 um 21:47
    Permalink

    Was – er hat noch 100 Winker organisieren können? Und warum ist die Gorch Fock nach Kiel aufgebrochen – es gibt doch auch andere (weit entfernte) schöne Orte wo er hätte an Land gehen können…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.