Neuer Verdacht bei NH90:

Absturzrisiko wegen Designfehlers in der Bordelektronik und Problem mit Triebwerken

Flugsicherheitsexperten der Bundeswehr empfehlen daher in einem dringlichen Schreiben an das Luftfahrtamt, »den Flugbetrieb pro Luftfahrzeug auf maximal 20 Flugstunden zu begrenzen«.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/965596.neuer-verdacht-bei-nh90-taeuschung-des-parlaments.html

Also ein noch besseres Fluggerät läßt sich doch kaum denken. Was da alles so an Sprit gespart wird…..Bei 20 Stunden Flugzeit im Jahr kommt sicher einiges zusammen….

Ein Pilot reichte auch für die ganze Flotte, ehe er alle durch ist da ist das Jahr doch schon um…..Den Leuten die das Ding bestellt haben gehört eigentlich der Friedensnobelpreis verliehen…

Eine Hoffnung für eine Verwendung haben diese Leute aber noch – vielleicht werden sie die Dinger an die Ukraine los. Die nehmen zur zeit jeden Schrott ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.