Neukölln – Tummelplatz für Neonazis. Und seltsame Ermittlungsergebnisse der Polizei. Und dann erst der Verfassungsschutz….

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/schutzlos-gegen-rechts/ar-AADyiQW?ocid=spartandhp

Es ist schon seltsam zu lesen wie erfolglos Ermittlungen der Polizei bleiben. Und wenn ein Beamter des mobilen Einsatzkommandos zusammen mit einem Hauptverdächtigen für Brandanschläge beobachtet wird…..und das noch vom VS. Natürlich ist man sich später nicht mehr sicher, Fotos gibt es keine – man hatte wohl die Kamera vergessen.

Und Polizisten, welche sich rechtsradikal äußern werden fürchterlich bestraft, mit einem Monatsgehalt Abzug. Woraufhin sie schlagartig ihre Gesinnung änderten und weiter Dienst tun dürfen…..

Dann ein VS, dem immer noch der Quellenschutz über den Schutz potenzieller Opfer geht….

Dann kommt auch noch ein Bundesanwalt der keine Anzeichen für eine existierende terroristische Vereinigung sieht.

Gerichte, die keine ausreichende Beweise für eine beantragte U – Haft feststellen können….

Aber einen Lichtblick gibt es doch. Als das Auto von Tilo P. ( einem der Hauptverdächtigen ) in Flammen aufgeht kann eine Zivilstreife Verdächtige stellen….natürlich ausgerechnet einen Mann der früher gegen Rechtsextremismus aktiv war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.