Panorama manipuliert und driftet ins rechte Lager der Militaristen mit einem Lob für die Politik der Abschreckung und der Atombomben

http://www.nachdenkseiten.de/?p=36864

Ich war sehr erschrocken über diese Einseitigkeit und das ausgerechnet bei Panorama. Keine Silbe von der damaligen Zusage an Gorbatschow, als sich die Sowjetunion auflöste, dass sich die Nato NICHT in Richtung Osten ausweitet. Ja, das war schrecklich gestern Abend, und es zeigt, wie unsere herrschende Politikelite weitermachen will. Die Antwort auf ihr Dilemma ist Aufrüstung und nicht Entspannung. An letzteren kann man ja nicht genügend verdienen. Gestern, das war die bisherige Höhe von Hofberichterstattung und erschien mir fast so, als ob man austarieren möchte wie wohl die Leute hierzulande dazu stehen. Aber nicht nur Panorama ist diesbezüglich zu beanstanden. Phoenix hetzt nicht minder und man reibt sich verwundert die Augen, wo die Redaktionen, mit Verlaub gesagt, diese professoralen Dummschwätzer, immer wieder ausgraben. Nicht selten findet man beim interessierten googlen einen Hintergrund zu den Personen, die einen dann nicht mehr wundern lassen. Ich war zur Zeit der Reichskriegspropaganda zwar noch klein und habe nicht alles gesagte verstanden, bin aber überzeugt, Göbbels würde es heute so machen wie unsere Sender, subtiler eben, die angebliche Elite ist schon dabei….

Ein Gedanke zu „Panorama manipuliert und driftet ins rechte Lager der Militaristen mit einem Lob für die Politik der Abschreckung und der Atombomben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.