Parteien kassierten 2015 fast 11 Mio. Euro aus der Wirtschaft

Die Namen sind das Who’s Who der deutschen Unternehmen, Daimler, Allianz, Münchener Rück, der Spielautomaten Hersteller Gauselmann, der Energieriese Evonik, Dr. Oetker, uva.

Die Deutsche Vermögensberatung AG spendete der CDU 195000€ und der SPD auch noch 20000€

Das sind aber nur die Spenden, das Sponsering für irgendwelche Veranstaltungen bleibt unerwähnt. Dazu zählen, unter anderem, die Anzeigen in den Parteizeitungen, und Standgebühren bei den Parteitagen. Zusätzlich lässt sich dies auch von der Steuer absetzen, wodurch den Konzernen keinerlei Verlust entsteht.

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2017-06-16/spenderliste-veroffentlicht-parteien-kassierten-2015-mehr-als-10-mio-euro-aus-der

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.