Pegida: "Besorgte" Bürger oder Rechtsradikale? Innenministerium: Rechtsradikale unterwandern Pegida-Bewegungen

Foto: dpa/Arno Burg 

Innenministerium: Rechtsextreme steuern Pegida

Kritik am Verfassungsschutz

…Mit Pegida in Dresden und deren regionalen Ablegern habe sich eine Bewegung entwickelt, deren Zusammenhalt unter anderem auf Ressentiments gegenüber Asylbewerbern, Ausländern und Muslimen beruhe, schreibt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günther Krings (CDU). „Darauf aufbauende Hasspropaganda kann Einfluss auf eine Radikalisierung rechter Gruppierungen, aber auch auf nicht in der Szene verankerte Einzeltäter und Kleinstgruppen nehmen.“…

http://www.sueddeutsche.de/politik/asylkritische-bewegung-innenministerium-rechtsextreme-steuern-pegida-1.2763803

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Rechtsradikale-unterwandern-Pegida-Bewegungen-1595343488

Ein gewisser Ministerpräsident aus der Ukraine Namens Arseni Jazenjuk  und bekennender Faschist (siehe Bild) durfte sogar mit Billigung der Bundesregierung im deutschen Fernsehen sprechen. Der schwarze Peter das sich solche Leute so sicher und unterstützt fühlen ist im Bundeskanzleramt zu suchen und nirgendwo sonst!

…“Das Bundesinnenministerium geht davon aus, dass in mindestens sechs Bundesländern die Veranstaltungen der Pegida-Bewegung von Rechtsextremisten organisiert oder beeinflusst werden….“

…“«Bisher konnte bei „Gida“-Veranstaltungen in Berlin, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern eine rechtsextremistische Steuerung oder Einflussnahme festgestellt werden», schreibt das Bundesinnenministerium dem Bericht zufolge. Insbesondere die Pegida-Ableger in Thüringen, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen sowie Mecklenburg-Vorpommernwürden durch rechtsextremistische Parteien wie NPD, Die Rechte und PRO NRW unterstützt.“,,,

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Regierung-sieht-rechtsextremen-Einfluss-auf-Pegida-Ableger-774528533

http://www.welt.de/politik/deutschland/article149519914/Rechte-nutzen-Pegida-offensiv-fuer-ihre-Ideologie.html

Wirklich besorgte Bürger oder  ernst zu nehmende  Menschen haben ja wohl kaum Vorurteile gegen andere Völker und geben  rechte Sprüche von sich! Ernsthaft, hört man deren Aussagen und liest deren Sprüche offenbart sich sofort die wahre Gesinnung. Und wie sieht denn deren Dialogbereitschaft aus?! Egoismus in höchster Ausprägung treibt mal wieder die Mitläufer an, hatten wir alles schon 2 mal in der deutschen Geschichte!  wie man Vertreter der Medien und Ausländer körperlich angreifen ?
Witzig auch ihre Fähigkeit die Realität komplett auszublenden siehe 10 Millionen für die Asylanten gegen Kosten BER, S21 u.v.m. .

Komisch, bei allen Parteien gibt es Menschen, die entsprechende Ängste haben. Da wird dann darüber diskutiert..Komisch, nur die rechten „Gesinnungsgenossen“  ignorieren dies immer…

Ein paar Belege hätten dem Artikel gut getan und da es sie zu Hauf gibt, stellt sich mal wieder die Frage wieso nutz man sie nicht auch Seitens der Mainstreampresse?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.