Pegida Demo in Dresden, ZDF Team von Polizei behindert

Ein Kamera Team des ZDF ist bei einer Pegida Demo in Dresden von der Polizei bei Dreharbeiten behindert worden.

Anlaß dieser Demo war der Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Dresden, dabei wurde aber das ZDF Team beim filmen der Demonstranten von der Polizei behindert. Frank Überall, Chef des Deutschen Journalisten Verband, erklärte am heutigen Montag in Berlin: „Das ist ein durch nichts zu rechtfertigender Eingriff in die Pressefreiheit“.  Die Geschäftsführerin der Deutschen Journalisten-Union, Cornelia Haß, bezeichnete es als „erschreckend und beunruhigend“, dass die „systematische Verletzung der Rechte“ von Journalisten bei Großveranstaltungen anscheinend „alltägliche Routine“ geworden sei.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat wohl die Polizei in Schutz genommen und das Fernsehteam indirekt als unseriös bezeichnet. So hat er folgendes getwittert:

18. Aug.

Die einzigen Personen, die in diesem Video seriös auftreten, sind Polizisten. Der Vorfall wird ohne Frage aufgeklärt. Der Polizeipräsident hat auch schon angeboten mit den betroffenen Journalisten zu sprechen

https://www.waz.de/politik/tv-team-in-dresden-festgehalten-zdf-will-aufklaerung-id215124691.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.