Pegida-Hannover spendet unfreiwillig 400 Euro an Flüchtlingsrat Niedersachsen

Wer hinter Pegida-Hannover steckt, konnte man bei den letzten Demonstrationen sehen. Es ist eine Ansammlung von Rechtspopulist_innen von AfD, „Die Hannoveraner“ und organisierten Neonazis von „German Defence League“, Besseres Hannover, Identitäre Bewegung, der NPD und Pro Deutschland. Dies haben wir als DGB-Studis zum Anlass genommen eine Spendenaktion zu starten. Unterstützt wurden wir von der Türkischen Gemeinde Niedersachsen, IG Metall, ver.di und dem DGB.

Der Vertreter der DGB-Studis erklärt dazu weiter: „Die Ansammlung von Pegida-Hannover am Opernplatz wurde durch die Polizei hermetisch abgeriegelt und mit allen Kräften durchgesetzt. Wir wollen nun den Spieß umdrehen. Für jede Person, die an der Kundgebung von Pegida-Hannover teilgenommen hat, werden wir 4 Euro an den Flüchtlingsrat Niedersachsen spenden. Durch die Beteiligung an der rassistischen Pegida-Demonstration werden die Teilnehmer_innen unfreiwillig die von ihnen verhasste „Asyllobby“ unterstützen.“

von links nach rechts: Dennis Olsen (IG Metall), Tobias Welschen (ver.di-Hannover), Aram Ali (DGB-Studis), Friederike Rotermund und Sefa Torun (Türkische Gemeinde Niedersachsen), Kai Weber (Flüchtlingsrat Niedersachsen) Foto: DGB

Auszug Quelle Flüchtlingsrat Niedersachsen

Eine schöne Aktion, um die rechten Wirrköpfe und deren Sache absurdum zu führen. Das selbe hatte schon letztes Jahr gegen Rechte in Hannover geklappt. Spendenmarathon der NPD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.