Peinlich! CNN fällt auf Dildo-Flagge rein

London – CNN-Reporterin Lucy Pawle berichtete am Samstag über eine schockierende Entdeckung: Bei dem von Zehntausenden unterstützten Gay Price March in der Londoner Innenstadt wollte sie eine IS-Flagge gesehen haben, berichtet der Medien-Branchendienst dwdl.de.

Quelle CNN
Ein Screenshot zeigt CNN-Reporterin Lucy Pawle und die Dildoflagge.

Was sie übersah: Es handelte sich um einen Spaß! Die schwarze Fahne sah nur aus wie vom „Islamischen Staat“. In Wahrheit waren alle dargestellten Symbole nur Dildos.

Ein Mann, der sich vom Rest der ansonsten bunt gekleideten Menge unterschied, schwenke eine sehr schlechte Nachahmung der schwarz-weißen Flagge, erzählte Pawle bei CNN und erklärte schließlich, die Polizei darüber informiert zu haben, nachdem ansonsten offenbar niemand alarmiert gewesen sei.

Dass sich kein Besucher an der Flagge störte, hatte einen guten Grund: Zwar ähnelte die Fahne tatsächlich der IS-Flagge, doch anstelle der arabischen Schriftzeichen war darauf eine Vielzahl von Sex-Spielzeugen abgebildet. Einer der Teilnehmer des Marsches hatte sich einen Scherz erlaubt.

Auszug Quelle MoPo24.de

Dumm gelaufen wenn man etwas sieht was so nicht da gewesen ist. IS Fixiert würde ich mal sagen.

0 Gedanken zu „Peinlich! CNN fällt auf Dildo-Flagge rein

  • lausebengel
    30. Juni 2015 um 05:49
    Permalink

    Tja, wenn ich da einen Rat geben dürfte – es gibt da speziellle Ärzte die in solchen Fällen helfen können. nicht alle sollen auf die Sichtung von weißen Mäusen und grünen Elephanten spezialisiert sein….. :lol:

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.