Platz drei nach Russland und den USA : China überholt Deutschland bei Waffenexporten

China hat Deutschland als drittgrößten Waffenexporteur der Welt abgelöst. Der chinesische Anteil am Weltmarkt von knapp fünf Prozent ist jedoch klein verglichen mit den 58 Prozent, die Exporte aus den USA und Russland einnehmen, zeigt eine Untersuchung des Internationalen Friedensforschungsinstituts in Stockholm (SIPRI).

Militärfahrzeuge bei einer Parade: Der Export chinesischer Waffen boomt. (Quelle: dpa)

Die Ausfuhren aus China stiegen demnach von 2010 bis 2014 um 143 Prozent an. Deutschland und Frankreich belegen nun die Plätze vier und fünf im internationalen Vergleich.

Auszug Quelle T-Online

Mal sehen wie lange Gabriel da noch seine Füße ruhig halten kann und ihm die Waffenlobby auf den Pelz rückt.

0 Gedanken zu „Platz drei nach Russland und den USA : China überholt Deutschland bei Waffenexporten

  • Panthera
    16. März 2015 um 18:03
    Permalink

    Ja nun, das geht doch auch nicht. Schlimm genug dass diese bösen Russen vor uns waren und jetzt noch die Chinesen, also das ist Untergang des Abendlandes. Ach und weh, wo soll dass nur noch hinführen und enden? :mrgreen:

    Antwort
  • Netti
    16. März 2015 um 18:16
    Permalink

    Patnhera und Gimi,
    und zu allen Übel steigern sie auch och ihre Rüstungsausgaben mit der Begründung : …“Fu verwies am Mittwoch zudem auf die Erfahrung der Erniedrigung durch europäische Kolonialmächte im 19. Jahrhundert. „Die Lehren unserer Geschichte – wer zurückfällt, wird schikaniert – werden nicht vergessen“, sagte Fu. „…http://humanistenteam.de/china-erhoeht-militaerausgaben-um-101-prozent-also-auf-142-milliarden/
    also alles in allem welchl Absurdistan den lieben Westen als die bösen hinzustellen und siehe Gabriel, umsonst war er nicht in Saudi Arabien mit deutschen Wirtschaftsvertretern und tönt die Union:
    „Union widerspricht Gabriel: Saudi-Arabien braucht Waffen“ http://www.zeit.de/news/2015-03/07/international-union-widerspricht-gabriel-saudi-arabien-braucht-waffen-07025206
    Auch erwähnenswert:…“Der König hat Gabriel in Riad übrigens gebeten, „weiter über Rüstungsfragen zu reden“, berichtete der sichtlich beeindruckte Minister. Deutsche Diskussionen wie die über die Exporte von schweren Waffen „verstehen“ die Saudis zwar möglicherweise. Das heißt jedoch nicht, dass sie nicht weiterverhandeln wollten.“…. wird wohl keinen wundern wenn da die SPD auch bald wieder die Richtung wechselt im Sinne der CDU. http://www.n-tv.de/politik/Gabriel-kommt-in-Riad-nicht-zum-Arbeiten-article14657076.html

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.